Management | Fernstudium

Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung (IHK) - Handlungsspezifische Qualifikationen

Du befindest dich hier:
  • Start
  • Management
  • Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung (IHK) - Handlungsspezifische Qualifikationen
  • Qualifikationsstufe:
  • Dauer: 11 Monate (kann kostenfrei über- oder unterschritten werden)
  • Start:jederzeit – 14 Tage kostenlos testen
  • Zulassung:Staatlich geprüft und zugelassen durch die ZFU
    (Zulassungsnummer: 596016)
  • Abschluss: Zertifikat, Zeugnis
  • Abschlusstitel: Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung (AoS) - Handlungsspezifische Qualifikationen

Das Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung-Fernstudium eröffnet dir eine attraktive berufliche Perspektive in der stetig wachsenden Gesundheitsbranche! 

  • gratis „Ausbildung der Ausbilder“-Lehrmaterialien
  • wir rechnen deine adäquate Vorbildung gerne an
  • ergänzende Live-Online-Seminare zur praxisnahen, fachlichen Vertiefung
  • inklusive Übungskatalog als Web Based Training und Lehrskript
  • erfüllt DIN-Norm 33961
  • DIN Norm 33961
  • Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht

Informationen zum Fernstudium Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung (IHK) - Handlungsspezifische Qualifikationen

Per Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung-Fernstudium zum öffentlich-rechtlichen IHK-Abschluss!
In Zeiten einer stetig wachsenden Gesundheitsbranche verlangt es nach Bildungsmöglichkeiten, die dem Bedarf nach qualifiziertem Nachwuchs und weiteren geschulten Fachkräften entgegenkommen.

Du strebst nach Fachwissen, Profession und einem IHK-Abschluss, um Gesundheit zu fördern? Katapultiere dich mit dem Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung-Fernstudium in der Gesundheitsbranche hoch hinaus!

 

Ziele und Perspektiven

Mit unserem Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung-Fernstudium begegnest du dem Boom der Gesundheitsbranche und erschließt dir neue berufliche Perspektiven. Um den Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung (IHK) zu erlangen, ist das Absolvieren zweier Module essentiell: „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ (WQ) und „Handlungsspezifische Qualifikationen“ (HQ). Nur mit einem erfolgreichen Abschluss in beiden Lehrgängen qualifizierst du dich für die jeweilige öffentlich-rechtliche Teilprüfung der Industrie- und Handelskammer (IHK). Beide Module sind instituts- und voneinander unabhängig studierbar und ermöglichen bei erfolgreichem Bestehen die Anmeldung zur IHK-Abschlussprüfung, sofern du überdies die Voraussetzungen der IHK erfüllst.

Das Fernstudium für Prävention und Gesundheitsförderung, eine Aufstiegsweiterbildung der IHK, eignet sich insbesondere für bereits in der Fitness- und Gesundheitsbranche Tätige, die über entsprechende kaufmännische oder verwaltende Fachkenntnisse verfügen und ihre Karriere einen Schritt weiterbringen möchten. Auch, wer ein auf diesen Fachwirt bezugnehmendes Studium absolviert hat oder über eine anderweitige Fachausbildung verfügt und eine entsprechende Berufspraxis aufweisen kann, qualifiziert sich für diesen Abschluss. Näheres kannst du den Voraussetzungen entnehmen.

 

Ablauf des Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung-Fernstudiums

Falls du mit der Weiterbildungsform „Fernstudium“ noch nicht ganz so vertraut bist und Fragen dazu hast, besuche einfach unsere freiwillige Kick-off-Veranstaltung „Dein gelungener Start ins Fernstudium“. Hier kannst du dein virtuelles Klassenzimmer, in dem spätere Live-Online-Seminare stattfinden werden, in Ruhe kennenlernen und seine Funktionen ausprobieren. Außerdem besprechen wir ausführlich mit dir, welche Möglichkeiten der Strukturierung und des Lernmanagements sich dir eröffnen, sodass du rundum optimal vorbereitet bist auf dein Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung-Fernstudium bei uns!

Aufbauend auf die „Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen“ erfolgt nun die fachliche Spezifizierung für den IHK-Fachwirt, indem VWL und BWL im Gesundheitswesen fokussiert werden. Im Zuge dessen lernst du die Gesundheits- und Sozialpolitik sowie Akteure und Ziele des Gesundheitswesens kennen und setzt dich mit dien vielfältigen Facetten von Krankheit und Gesundheit in der Gesellschaft auseinander, damit du zukünftig nach deinem Fernstudium in Prävention und Gesundheitsförderung alle Zusammenhänge nachvollziehen und verstehen kannst. Schließlich ist es elementar, dass du die Bevölkerung, deren Gesundheit du unterstützen möchtest, kennst und begreifst. Weiterhin werden Struktur und Finanzierung des Gesundheitswesens thematisiert, sodass du dich tiefgehend über Krankenkassen und deren Verbände, Finanzierungsgrundlagen und die Krankenhausversorgung informierst. Wir beleuchten für dich überdies die Bedeutung des Gesundheitswesens für die Volkswirtschaft, Gesundheitsberufe und spezielle Kooperationsformen sowie rechtliche Aspekte und Existenzgründung in der Gesundheitswirtschaft.

Der nächste große Themenblock widmet sich den „Managementmethoden“, denn durch das Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung-Fernstudium bist du nicht länger nur ausschließlich Praktiker, sondern kannst auch administrative Aufgaben und Stellen in der Führungsebene übernehmen. Darum vermitteln wir dir unter anderem entsprechende Kenntnisse im Marketing, zum Beispiel, welche Möglichkeiten es gibt, wie man einen Marketingmix gestaltet, wie man die Zielgruppe ermittelt und adäquat ansprechen kann oder wie man eine Strategie entwickelt, plant, durchführt und evaluiert. Bei dieser Gelegenheit machst du dich auch mit den unterschiedlichen Medien, die du verwenden kannst, mit Öffentlichkeitsarbeit und mit dem Netzwerken und Kooperieren vertraut. Aber nicht nur eine ansprechende Vermarktung kann zukünftig auf deinem Tagesplan stehen, auch das Personalmanagement möchten wir dir näherbringen. Wir vermitteln dir im Fernstudium der Gesundheitsförderung und Prävention unterschiedliche Formen des Führungsstils und zeigen dir auf, wie man ein Team bilden, motivieren und unterstützen kann. Das Servicemanagement, mit all seinen kommunikativen, kundenorientierten Aspekten bildet einen weiteren Schwerpunkt, der zusätzlich auch Servicestrategien und Beschwerdemanagement beinhaltet. Den Abschluss dieser Einheit bildet das Vertriebsmanagement, wo du unterschiedliche Strategien, das Potential des Vertriebs, das Kontaktmanagement, die Terminierung, die Beratung und den Verkauf verinnerlichst.

Die darauffolgende thematische Lerneinheit des Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung-Fernstudiums nimmt „Prävention und Gesundheitsförderung“ direkt ins Visier und eröffnet deren Grundlagen, Definitionen und verschiedene Formen, Strategien und Möglichkeiten. Nachdem du die Abgrenzung von Prävention und Gesundheitsförderung erfahren hast, wird auch auf die Gesundheitsforschung mit Public Health und Epidemiologie eingegangen. Im Weiteren werden die Interventionsbereiche der Prävention unter die Lupe genommen. Hier lernst du konkret bewegungs-, ernährungs- und stressbedingte Krankheiten kennen und wie man diesen effektiv vorbeugen und beikommen kann. Auch hochbrisante Themen wie Abhängigkeit und Suchterkrankungen mit Hinblick auf das Rauchen, sowie Rückenleiden werden ausführlich behandelt, damit du den daraus resultierenden Beschwerden und Zivilisationskrankheiten mit bewährten und zielführenden Methoden entgegenwirken kannst. Dabei können dir diverse Konzepte und Modelle des Gesundheitsverhaltens helfen, während derer Betrachtung du auch spezielle Zielgruppen wie Langzeitarbeitslose, hochaltrige Menschen oder Kinder, die in Armut leben, ins Auge fasst. Wie man die Menschen in Betrieben, an Schulen und in der Kommune gesund hält und welche Möglichkeiten zur Prävention man hat, erfährst du im Kapitel „Settings“ des Fernstudiums für Prävention und Gesundheitsförderung, wo bestimmte Bereiche, Situationen und Umgebungen daraufhin analysiert werden. Abgeschlossen wird mit ausführlichen Betrachtungen zur Gesundheitspolitik, zum Beispiel, wie sich die diesbezügliche Berichterstattung in Deutschland gestaltet, wie der einzelne Bürger auf das Gesundheitswesen einwirken kann oder wie der internationale Vergleich ausfällt.

Bisher hast du im Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung-Fernstudium gelernt, welche Formen und Möglichkeiten der Prävention und Gesundheitsförderung es gibt, wie man gesundheitsförderliche Maßnahmen vermarkten und administrative Prozesse sowie Mitarbeiterkoordination durchführen kann. Nun tauchst du ganz praktisch in das aktive Feld des Fitnesstrainings ein, indem du die meisten Inhalte der Fitnesstrainer A-Lizenz erwirbst, sodass du nach deinem Fernstudium in Prävention und Gesundheitsförderung vielen Menschen mit dem Wunsch nach vorbeugendem Training, der Steigerung ihrer Gesundheit und Fragen zur gesunden Ernährung optimal betreuen kannst. Dazu behandelst du zunächst die anatomischen und sportphysiologischen Aspekte sowie die Trainings- und Bewegungslehre. Im Anschluss tauchst du ins Fitnesstraining und in den Berufsalltag eines Fitnesstrainers ein, wo du lernst, wie man mit Kunden richtig umgeht, durch erste Tests deren Gesundheits- und Fitnessstatus ermittelt, anhand dessen Trainingspläne erstellt und ein effizientes Training durchführst. Der „Übungskatalog – Fitness“, den du sowohl in Papierform als auch als Web Based Training (WBT) erhältst, unterstützt dich bei der praktischen Umsetzung, welche du auch in der zweitägigen Präsenzphase vor Ort „Fitness- und Gesundheitstraining“ vertiefst. Nachdem du nun alle Fähigkeiten und Fertigkeiten eines Fitnesstrainers auf der Fitnessfläche sowohl im gerätegestützten als auch im freien Training beherrschst, bekommst du im Folgenden vertiefende und spezialisierende Kenntnisse vermittelt, die dich befähigen, gezielt den Herz-Kreislauf sowie die Ausdauer zu trainieren. Das ist besonders wichtig, da viele Menschen durch unterschiedliche Risikofaktoren Gefahr laufen, eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zu bekommen wie beispielsweise durch die falsche Ernährung, wenig Bewegung oder das Konsumieren schädlicher Substanzen wie Zigaretten und Alkohol.
Da nicht nur körperliche Aspekte auf physischer Ebene die Gesundheit eines Menschen beeinflussen, sondern ganz besonders auch, wie dieser sich ernährt, erhältst du im Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung-Fernstudium grundlegende Kenntnisse im Bezug auf die Ernährung und Nährstoffe sowie im Hinblick auf die Ernährungsberatung. Im Zuge dessen lernst du Ernährungspläne zu schreiben, Ernährungsprotokolle auszuwerten und Beratungsgespräche durchzuführen, um deinen Kunden ganzheitlich beim gesünder leben zu helfen.

In unserer modernen Zeit spielt auch Stress eine ganz besondere Rolle, denn er bedroht in zu hohem Maße die Gesundheit vieler Menschen. Darum haben wir wichtige Elemente des Entspannungstrainings in das Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung-Fernstudium integriert, wo du die Definition und Entstehung von Stress erfährst, welche Methoden und Verfahren es zur Entspannung gibt und wie man die mentale Balance erhält. Dazu absolvierst du die zweitägige Präsenzphase vor Ort „Entspannungstraining“. Hier steht die Durchführung von mentalen und körperorientierten Techniken als Entspannungsverfahren für Einzelpersonen und in Gruppen im Zentrum.

 

Studienform

Berufsbegleitend, flexibel und ortsunabhängig studieren? Das staatlich geprüfte und zugelassene Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung-Fernstudium bietet dir diese komfortable Art der Weiterbildung und wird umfangreich angeleitet und betreut, sodass du effektiv lernen und arbeiten kannst, anstatt dich mit offenen Fragen und Problemen zu belasten. Unsere Studienbetreuung unterstützt dich bei Administrativem und Organisatorischem und deine Tutoren und Dozenten begleiten deine Weiterbildung fachlich mit viel Erfahrung, Kompetenz und Verständnis.

Das Fernstudium in Gesundheitsförderung und Prävention entspricht dem IHK-Rahmenlehrplan und bereitet dich daher ganzheitlich auf die öffentlich-rechtliche IHK-Abschlussprüfung vor. Zusätzlich erwirbst du durch diese innovative Lernform eine entsprechende Medienkompetenz, die dir in der Zukunft in einer zunehmend digitalisierten Welt von großem Nutzen sein kann.

Der von im Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung-Fernstudium uns verwendete Medienmix an Lehrskripten, Lehrvideos, Live-Online-Seminaren und Web Based Trainings (WBTs) ist planvoll durchdacht und zielt auf deinen bestmöglichen Lernfortschritt ab, sodass du die umfangreichen Inhalte memorisieren, jederzeit abrufen und effektiv in deinem zukünftigen Berufsalltag einsetzen kannst.


Sichere dir für dein Fernstudium der Gesundheitsförderung größten Komfort, kompetente Betreuung und eine neue berufliche Perspektive!

  • Absolviere das Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung-Fernstudium und bestreite die IHK-Abschlussprüfung hervorragend vorbereitet
  • Wähle mit der Weiterbildung in Prävention und Gesundheitsförderung eine neue, vielversprechende Karriererichtung
  • Wir verpassen dir den beruflichen Feinschliff, der dich zu einem fachlich versierten und medienkompetenten Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung macht 
  • Unser Fernstudium in Prävention und Gesundheitsförderung ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und zugelassen und orientiert sich am IHK-Rahmenlehrplan, um dich umfassend auf die öffentlich-rechtliche Teilprüfung „Handlungsspezifische Qualifikationen“ vorzubereiten 
  • Studiere bequem und stressfrei berufsbegleitend und bestimme dein Tempo selbst, ohne, dass zusätzliche Gebühren beim Unter- oder Überschreiten der vorgeschlagenen Lerndauer anfallen 
  • Erhalte zusätzlich deine kostenfreien Lehrmaterialien für die „Ausbildung der Ausbilder“ und erwirb gleich deinen AdA-Schein obendrauf!

Bilde dich mit dem Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung-Fernstudium gewinnbringend weiter und profitiere dabei von den vielfältigen Vorteilen der Fernlehre!

Dies ist das Fernstudium Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung "Handlungsspezifische Qualifikationen". Für die IHK-Abschlussprüfung zum Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung (IHK) werden ergänzend die „Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen“ (siehe Voraussetzungen) gefordert.

Voraussetzungen

  • Inhaltliche Kenntnisse der Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen erforderlich
  • Internetzugang (mind. DSL-Geschwindigkeit)
  • Webcam, Headset mit Mikrofon zur Teilnahme am Live-Online-Seminar

 

Solltest du nicht über die Voraussetzungen verfügen und dennoch an dem Fernstudium teilnehmen wollen, nimm bitte Kontakt zu uns auf. 


Prüfungsvoraussetzungen der IHK

  • die abgelegte Prüfung der Teilprüfung „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“, die nicht länger als fünf Jahre zurückliegt und
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf sowie danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium, dessen Inhalte wesentliche Bezüge zu den Inhalten der Fortbildungsprüfung eines Fachwirtes für Prävention und Gesundheitsförderung aufweisen sowie danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens vierjährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis.

Die Berufspraxis soll im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich absolviert sein und wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Fachwirtes für Prävention und Gesundheitsförderung haben.

Abweichend kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben worden sind, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Sollte dein Ziel die öffentlich-rechtliche Prüfung „Geprüfte/r Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung (IHK)“ sein, so musst du dies gesondert bei der IHK beantragen. Für die Beantragung einer Zulassung bei der IHK, fülle bitte das dafür vorgesehene Formular "Antrag auf Zulassung zur Prüfung Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung (IHK)" aus und reiche es bei der zuständigen IHK ein.  Das Formular steht dir unter folgendem Link zur Verfügung:

Antrag auf Zulassung zur Prüfung Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung (IHK)

Inhalte und Termine

Live-Online-Seminar - Kick-off-Veranstaltung (freiwillig)
Live-Online-Seminar - Kick-off - dein gelungener Start ins Fernstudium (1,5 Stunden)

ELearning liegt voll im Trend: Um dir den Einstieg in diese innovative und durch und durch vorteilhafte Lernform zu erleichtern, bieten wir unseren Fernstudieneinsteigern ein tolles Coaching in Sachen Fernstudium an!

Die Teilnahme an diesem Live-Online-Seminar ist freiwillig und unabhängig von deinem Fernstudiumsstart absolvierbar. 

Besuche unser Live-Online-Seminar „Kick-off: dein gelungener Start ins Fernstudium“. Deine Dozenten sind kompetente Fachkräfte unserer pädagogischen Abteilung und Studienbetreuung. Sie verraten dir, was dich generell erwartet, wie du dein Fernstudium am Besten managen kannst und wie unser Online Campus funktioniert.

Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Online Campus kennen lernen
  • Technik unserer Live-Online-Seminare überblicken und anwenden
  • mit anderen Teilnehmern und dem Team der Academy of Sports austauschen
  • offenen Fragen stellen können

Für die Teilnahme an diesem Live-Online-Seminar benötigst du ein internetfähiges Endgerät mit Lautsprechern/Kopfhörern. Deine Fragen kannst du über die vorhandene Chat-Funktion stellen.

Lehrskript - VWL und BWL im Gesundheitswesen
Gesundheits- und Sozialpolitik
Entwicklung und Geschichte der Gesundheitspolitik - Internationaler Vergleich - Akteure im Gesundheitswesen - Öffentlicher Gesundheitsdienst - Sozialpolitik

Krankheit, Gesundheit und Bevölkerungslehre
Krankheit, Gesundheit und Demografie - Mortalität und Lebenserwartung - Versorgungsforschung und Epidemiologie - Differenzielle Mortalität und Morbidität - Der demografische Wandel

Struktur und Finanzierung des Gesundheitswesens
Krankenkassen und ihre Verbände - Finanzierungsgrundlagen - Krankenhausversorgung - Ambulante und ärztliche Versorgung - Versorgung mit Arznei- Heil- und Hilfsmitteln - Rettungswesen

Bedeutung des Gesundheitswesen für die Volkswirtschaft
Vom Gesundheitswesen zur Gesundheitswirtschaft - Erster und zweiter Gesundheitsmarkt - Marktversagen im Gesundheitswesen - Ausgewählte Probleme und Reformansätze aus ökonomischer Sicht

Gesundheitsfachberufe und spezifische Kooperationsformen
Der Arztberuf und Psychotherapeuten - Heilpraktiker und Gesundheitsfachberufe - Apotheker - Spezifische Unternehmens- und Kooperationsformen

Rechtliche Aspekte und Existenzgründung in der Gesundheitswirtschaft
Das Präventionsgesetz - Ordnungspolitische Maßnahmen - Existenzgründung - Schwerpunkt zweiter Gesundheitsmarkt
Lehrskript - Managementmethoden im Gesundheitswesen 1
Marketingmanagement
Marktforschung - Marktanalyse - Zielgruppen - Marketingstrategie - Marketingplan - Werbung - Corporate Identity - Öffentlichkeitsarbeit - Rechtliche Aspekte - Netzwerken/Kooperation

Personalmanagement
Management by-Techniken- Führungsstile- Teambildung - Teamführung

Servicemanagement
Bedeutung des Service - Kommunikation im Service - Zeitdefinitionen - Funktionen der Freizeit - Kundenerwartungen - Servicestrategien - Serviceversprechen - Beschwerdemanagement

Vertriebsmanagement
Vertriebsstrategien - Vertriebspotenzial - Kundensegmentierung - Kontaktmanagement- Terminierung - Beratung - Verkauf - Kundenbindung
Lehrskript - Managementmethoden im Gesundheitswesen 2
Qualitätsmanagement
Grundlagen und -begriffe - Qualitätsplanung - Qualitätslenkung - Qualitätssicherung - Qualitätsdimensionen - Permanenter Verbesserungsprozess - Zertifizierung - Qualitätsmodelle

Risikomanagement
Rechtliche Grundlagen - Identifikation von Risiken - Risiko-Monitoring - Risikosteuerungsstrategien - Probleme im Risikomanagement

Controlling
Kennzahlen im Gesundheitswesen - Controllingsysteme im Gesundheitswesen
Lehrskript - Prävention und Gesundheitsförderung
Grundlagen der Prävention und Gesundheitsförderung
Individueller Ansatz und Setting-Ansatz - Strategien der Prävention nach BZgA - Grundlagen und Strategien der Gesundheitsförderung - Unterschiede zwischen Prävention und Gesundheitsförderung - Gesundheitsforschung

Interventionsbereiche der Prävention
Bewegungsmangelbedingte Krankheiten - Ernährungsbedingte Krankheiten - Stress und Stressbewältigung - Abhängigkeit und Suchtprävention -Schwerpunkt Rauchen - Multikausale Morbidität - Schwerpunkt Herzkreislauf-Erkrankungen

Konzepte und Modelle des Gesundheitsverhaltens
Health Belief Modell - Theorie des geplanten Handelns - Selbstwirksamkeitserwartung - Sozial-kognitives Prozessmodell -HAPA-Modell - Transtheoretisches Modell (TTM) - Spezifisches Gesundheitsverhalten im Lebenslauf - Gesundheitsedukation und Gesundheitskommunikation

Settings
Setting Betrieb und Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) - Gesundheitsförderung in Familie und Schule - Kommunale Gesundheitsförderung

Gesundheitspolitik
Ziele und Inhalte der Gesundheitspolitik - Die Gesundheitsberichterstattung des Bundes und der Länder - Gestaltungsmöglichkeiten und -grenzen - Bürgerbeteiligung im Gesundheitswesen
Einsendearbeit (Marketingplan) - Managementmethoden im Gesundheitswesen
Einsendearbeiten/-prüfungen sind freiwillig zu Deiner persönlichen Lernerfolgskontrolle abzulegen oder zu erstellen.

Abschlussarbeiten/-prüfungen sind für das erfolgreiche Absolvieren des Fernlehrganges erforderlich.
Lehrskript - Anatomie
Sportbiologische Grundlagen
Grundlagen der Gewebelehre - Differenzierung, Merkmale und Funktionen der unterschiedlichen Gewebearten - Grundlagen des Energiestoffwechsels - Grundlagen des Elektrolytstoffwechsels - Entwicklungs- und altersspezifische Merkmale der unterschiedlichen Gewebearten - Folgen des Übertraining auf Gewebearten

Passiver Bewegungsapparat
Differenzierung und Bestandteile des Bewegungsapparates - Anatomie, Physiologie und Funktion des Bewegungsablaufes - Grundaufbau und Bestandteile eines Gelenks - Gelenkformen - Gelenkformen und deren Bewegungsachsen - Allgemeine und spezifische Kenntnisse der Gelenke - Die Wirbelsäule - Anpassung und Reaktion des passiven Bewegungsapparat an Training - Anpassung und Reaktion des passiven Bewegungsapparat an Immobilisation

Aktiver Bewegungsapparat
Anatomie, Physiologie und Funktion von Muskulatur und Hilfseinrichtungen - Feinstruktur der Skelettmuskulatur - Arbeitsweise der Skelettmuskulatur - Hauptmuskelgruppen - Muskelkater - Muskelhypertrophie - Muskelatrophie
Lehrskript - Physiologie
Muskuläre Energiebereitstellung
Formen der Energiebereitstellung - Energiebereitstellung - Anaerobes und Aerobes System - Erläuterung der aeroben und anaeroben Schwelle - Energievorräte im Körper - Energieflussrate

Herz-Kreislauf-System und Blut sowie Trainingsanpassung
Anatomie und Physiologie des Herz-Kreislaufsystems - Herz-Kreislaufsystem an Training - Herz-Kreislaufsystem an Immobilisation und Überlastung- Anatomie und Physiologie des Atmungssystems - Atmungssystem an Training - Atmungssystem an Immobilisation und Überlastung

Nervensystem
Differenzierung des willkürlichen und vegetativen Nervensystem - Vegetatives Nervensystem- Autonomes Nervensystem - Differenzierung zentrales und peripheres Nervensystem - Zentrales Nervensystem - Peripheres Nervensystem - Nervengewebe - Reflexe - Muskeln- und Sehnenspindeln und Mechanorezeptoren

Enzyme und Hormone
Hormone und endokrinen Drüsen - Hierarchie und Hormonregulation - Hormondrüsen und deren ausgeschütteten Hormone- Bedeutung der Hormone für den Stoffwechsel und sportliche Betätigung - Enzyme - Wirkung sportlicher Betätigung auf den Enzymhaushalt

Temperaturregulation
Physiologie der Temperaturregulation - Sportliche Belastungen
Lehrskript - Trainings- und Bewegungslehre
Grundlagen der Trainingswissenschaft
Trainingswissenschaft - Training

Grundsätze des Trainings
Prinzipien der Trainingsgestaltung - Grundsätze der Verbesserung der sportlichen Leistungsfähigkeit durch Training (Superkompensation)

Konditionelle Fähigkeiten
Ausdauer - Kraft - Beweglichkeit - Schnelligkeit

Koordinative Fähigkeiten
Arten - Bedeutung - Einflussgrößen

Grundlagen der Bewegungslehre
Quantitative Bewegungsmerkmale - Qualitative Bewegungsmerkmale - Motorischer Lernprozess
Lehrskript - Fitnesstraining
Trainingsprinzipien
Training als Ursache-Wirkungs-Kette - Homöostase - Prinzipien zur Auslösung von Trainingsanpassungen

Fitness- und Gesundheitstraining
Abgrenzung der Begrifflichkeiten - Zum Fitness- und Gesundheitsmarkt

Trainingslehre
Praktische Vorüberlegungen - Periodisierung und Zyklisierung - Krafttraining - Ausdauertraining - Beweglichkeitstraining - Koordinationstraining

Spezielle Aspekte des Krafttrainings
Biomechanische Grundlagen - Muskelmechanik - Differenzierung im Krafttraining - Muskuläre Dysbalancen
Lehrskript - Berufspraxis im Fitnesstraining
Trainingssteuerung nach dem Fünf-Stufen-Modell
Stufe 1: Diagnose - Stufe 2: Zielsetzung - Stufe 3: Trainingsplanung - Stufe 4: Durchführung - Stufe 5: Analyse und Evaluation

Didaktische und methodische Grundlagen
Vermitteln von Bewegungstechniken - Fehlerkorrektur - Allgemeiner Aufbau einer Trainingseinheit

Der Trainer
Kommunikation und Motivation - Verkaufsformen - Verkaufsgespräche - Die Erfolgsfaktoren des persönlichen Verkaufsgesprächs
Lehrskript - Übungskatalog - Fitness
Einleitung

Allgemeiner Aufbau des Übungskatalogs

Allgemeine Grundsätze des Gerätetrainings

Gelenkaktionen

Rückenübungen

Brustübungen

Schulter- und Nackenübungen

Oberarmübungen

Bauchübungen

Oberschenkelübungen

Hüftstreckerübungen

Hüftbeugerübungen

Adduktorenübungen

Abduktorenübungen

Unterschenkelübungen

Unterarmübungen
Lehrskript - Ausdauertraining
Die konditionelle Fähigkeit Ausdauer
Formen der Ausdauer/Definition - Anpassungen an Trainingsbelastungen - Adaptionen in Funktionssystemen

Prinzipien der Trainingslehre
Prinzip des wirksamen Belastungsreizes - Prinzip der progressiven Belastungssteigerung - Prinzip der Variation der Trainingsbelastung - Prinzip der optimalen Gestaltung von Belastung und Erholung (Superkompensation) - Prinzip der Wiederholung und Kontinuität - Prinzip der Periodisierung und Zyklisierung - Prinzip der Individualität - Prinzip der zunehmenden Spezialisierung - Prinzip der regulierenden Wechselwirkung einzelner Trainingselemente

Grundlagen der Trainingsplanung im Ausdauersport
Das Fünf Stufen Modell der Trainingssteuerung - Leistungs- und Trainingsplanung, Periodisierung - Phasen in der Trainingsplanung

Grundlagen der Trainingssteuerung
Regelkreis der Trainingssteuerung - Leistungsdiagnostik und Wettkampfanalyse - Trainingsanalyse - Trainingsentscheidung

Das Ausdauertraining
Intensitätsbereiche - Trainingsmethoden - Fehltraining/Übertraining - Energie-/Flüssigkeitsversorgung
Lehrskript - Cardiotraining
Cardiogeräte im Fitnessstudio
Auswahlkriterien - Laufband - Fahrradergometer - Cross-Trainer - Ruderergometer - Stepper

Leistungstests im Freizeit- und Fitnesssport
PWC-Test - IPN®-Test - Conconi-Test - Borg-Skala - Walking-Test - Step-Test - Laktatleistungsdiagnostik und Spiroergometrie

Besonderheiten von Ausdauertraining im Fitnessstudio
Vor- und Nachteile vom Cardiotraining im Fitnessstudio - Gerätewechsel - Organisationsformen des Cardiotraining im Fitnessstudio

Ausdauertraining im Fitnessstudio - Die Durchführung
Gefahren beim Ausdauertraining / Sicherheit - Ermittlung der Trainingsherzfrequenz - Trainingssteuerung mit Herzfrequenzmonitor - Gewichtsreduktionstraining - Minimal- und Optimalprogramm - Training bei Erkrankungen / Beschwerden - Training während / nach der Schwangerschaft
Web Based Training (WBT) - Übungskatalog - Fitness
Mit unseren Web Based Trainings (WBT) kannst du interaktiv und individuell lernen. Mit Elementen wie Bildern, informativen Videos, Animationen und Quiz unterstützen wir dich in deinem flexiblen Lernprozess und erleichtern dir das Wiederholen von bereits gelernten Inhalten. Du kannst unsere WBTs von jedem internetfähigen Endgerät abrufen, es ist keine Installation erforderlich.
Einsendearbeit (Trainingsplan) - Fitness- und Gesundheitstraining
Einsendearbeiten/-prüfungen sind freiwillig zu Deiner persönlichen Lernerfolgskontrolle abzulegen oder zu erstellen.

Abschlussarbeiten/-prüfungen sind für das erfolgreiche Absolvieren des Fernlehrganges erforderlich.
Präsenzphase - Fitness- und Gesundheitstraining
Präsenzphase vor Ort - Fitness- und Gesundheitstraining (2 Tage)

Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Besprechung der wichtigsten Übungen im Fitness-. Kraft- und Gesundheitssport
  • Durchführung einer Anamnese/Eingangsgesprächs
  • Erstellung eines Trainingsplans auf Angaben im Eingangsgespräch
  • Einweisung des Kunden in eine Übung
  • Intensitätsbestimmung
  • Korrektur eines Kunden bei Übungsausführung

 

Einsendearbeit (Trainingskonzept) - Cardiotraining
Einsendearbeiten/-prüfungen sind freiwillig zu Deiner persönlichen Lernerfolgskontrolle abzulegen oder zu erstellen.

Abschlussarbeiten/-prüfungen sind für das erfolgreiche Absolvieren des Fernlehrganges erforderlich.
Lehrskript - Grundlagen der Ernährung
Allgemeine Grundlagen
Die Zelle - Grundbegriffe der Ernährung

Weg der Nahrung durch den Körper
Mundhöhle - Speiseröhre - Magen - Dünndarm - Dickdarm - Leber - Galle - Bauchspeicheldrüse

Ernährungs- und Leistungsphysiologische Grundlagen
Energiebedarf des Menschen - Energiegehalt der Grundnährstoffe - Grundumsatz - Leistungsumsatz - Gesamtenergiebedarf

Bestimmung der Körperzusammensetzung
Definitionen zum Körpergewicht - Taillen-Hüft-Verhältnis - Hautfaltenmessung (Kalipermetrie) - Bioimpedanzanalyse (BIA)
Lehrskript - Grundlagen der Nährstoffe
Energiegehalt und Zufuhrempfehlungen
Empfehlungen für die Nährstoffzufuhr - Berechnung des Energie- und Nährstoffgehaltes von Lebensmitteln

Kohlenhydrate
Einteilung der Kohlenhydrate - Kohlenhydratverdauung - Kohlenhydratstoffwechsel - Empfehlungen für die Kohlenhydratbedarfs-deckung

Eiweiß
Einteilung der Eiweiße - Aufgaben der Eiweiße - Eiweißverdauung
- Eiweißstoffwechsel - Biologische Wertigkeit - Biologischer Ergänzungswert - Empfehlungen für die Eiweißbedarfsdeckung

Fett und fettähnliche Stoffe
Einteilung der Fette - Fettsäuren - Aufgaben der Fette - Eigenschaften der Fette - Fettähnliche Stoffe (Lipoide) - Fettverdauung - Fettstoffwechsel - Empfehlungen für die Fettbedarfsdeckung

Vitamine
Einteilung der Vitamine - Aufgaben der Vitamine - Erläuterung von Begriffen - Fettlösliche Vitamine - Wasserlösliche Vitamine -

Mineralstoffe
Einteilung der Mineralstoffe - Aufgaben der Mineralstoffe - Übersicht wichtiger Mineralstoffe - Funktionen der wichtigsten Mengen- und Spurenelemente

Sekundäre Pflanzenstoffe
Sekundäre Pflanzenstoffe in Lebensmitteln - Wirkungen der sekundären Pflanzenstoffe

Wasser
Aufgaben des Wassers im menschlichen Körper - Wasserausscheidung - Wasserbedarf
Lehrskript - Ernährungsberatung
Umsetzung der Grundlagen der Ernährung
Zufuhrempfehlungen - Methoden zur Bedarfsermittlung - Ernährungsberatung und Ernährungstherapie - Ernährungsprotokoll - Die 10 Regeln der Ernährung

Anforderungen an die Ernährung
Bedeutung der Ernährung für Gesundheit, Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft - Säure-Basen-Haushalt - Fasten - Ernährungsformen - Ernährung bei Erkrankungen - Trinken

Gewicht und Gesundheit
Übergewicht - Gewichtsreduktion - Diäten zur Gewichtsreduktion - Untergewicht

Gesprächsführung in der Ernährungsberatung
Der Beratungsprozess - Kommunikation im Beratungsgespräch
Einsendearbeit (Auswertung Ernährungsprotokolle) - Ernährungsberatung
Einsendearbeiten/-prüfungen sind freiwillig zu Deiner persönlichen Lernerfolgskontrolle abzulegen oder zu erstellen.

Abschlussarbeiten/-prüfungen sind für das erfolgreiche Absolvieren des Fernlehrganges erforderlich.
Präsenzphase - Ernährungsberatung
Live-Online-Seminar - Ernährungsberatung (3 x 3 Stunden)

Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Verschiedene Gesprächstechniken anwenden
  • Eingangs- und Anamnesegespräche durchführen und auswerten
  • Unterschiedliche Fallbeispiele bearbeiten

Die Teilnahme an einem Live-Online-Seminar findet räumlich unabhängig an deinem PC statt. Bitte beachte unter "Voraussetzungen" die technischen Voraussetzungen.

 

Lehrskript - Stress und Entspannung
Allgemeine biologische Grundlagen
Das Nervensystem - Das Gehirn

Allgemeine Grundlagen zu Stress
Begriffsentstehung und Definition - Wie funktioniert Stress? - Stressgeschehen/Stressbewertung - Die Stresspersönlichkeit - Stress und seine Auswirkungen auf die Gesundheit - Das ganzheitliches Stressverständnis - Warnsignale für Stress

Ganzheitliches Stressmanagement
Die drei Säulen des Stressmanagements - Die Entwicklung der Stresskompetenz

Grundlagen der Entspannung
Was ist Entspannung? - Dimensionen der Entspannung - Messbarkeit von Entspannung - Spannungswahrnehmung und Spannungsregulierung - Indikationen und Zielsetzungen der Entspannungstechniken - Entspannung im Alltag und deren Wirkung - Techniken der kurzfristigen Entspannung - Abgrenzung zur Esoterik - Kontraindikationen und mögliche Gefahren
Lehrskript - Entspannungsverfahren
Entspannungsverfahren im Überblick
Wirksamkeit von Entspannungsmethoden - Mentale Techniken - Körperorientierte Techniken - Mental- und körperorientierte Techniken zu zweit - Mental- und körperorientierte Techniken in der Gruppe

Wichtige Aspekte zur Durchführung von Entspannungskursen
Notwendige Rahmenbedingungen - Übergreifende methodische und didaktische Prinzipien

Allgemeine Hinweise zur Durchführung von Entspannungskursen
Mögliche Fragen und Probleme seitens der Teilnehmer - Haftungsausschluss und rechtliche Fragen - Tätigkeit als selbstständiger Entspannungstrainer - Anwendungsfelder in der Praxis - Anwendung in der betrieblichen Gesundheitsförderung

Aufbau eines Entspannungskurses
Beispiel für ein Gesamtkonzept - Beispiel für eine einzelne Übungseinheit
Präsenzphase - Entspannungstraining
Präsenzphase vor Ort - Entspannungstraining (2 Tage)

Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Durchführung von mentalen und körperorientierten Techniken als Entspannungsverfahren für Einzelpersonen und in Gruppen
Präsenzphase - Fallstudie und Prüfungsgespräch
Live-Online-Seminar - Fallstudie und Prüfungsgespräch (PGF) (3 Stunden)

Folgende Themen werden behandelt:

  • Themenauswahl und Aufbau der Fallstudie des Fachwirts für Prävention und Gesundheitsförderung (IHK)
  • Ablauf und Inhalte des Prüfungsgesprächs
  • Inhalte und Aufbau der theoretischen Abschlussprüfung des Fachwirts für Prävention und Gesundheitsförderung (IHK)
  • Zulassungsvoraussetzungen der IHK-Fortbildungsprüfung


Die Teilnahme an einem Online Seminar findet räumlich unabhängig an Ihrem PC statt. Bitte beachten Sie unter "Voraussetzungen" die technischen Voraussetzungen.

Abschlussarbeit (Fallstudie - Konzepterstellung)
Einsendearbeiten/-prüfungen sind freiwillig zu Deiner persönlichen Lernerfolgskontrolle abzulegen oder zu erstellen.

Abschlussarbeiten/-prüfungen sind für das erfolgreiche Absolvieren des Fernlehrganges erforderlich.
Abschlussprüfung - Handlungsspezifische Qualifikationen
Theoretische Abschlussprüfung - Fachwirt Prävention/Gesundheitsförderung (HQ) (1/2 Tag)

Die theoretische Abschlussprüfung ist unterteilt in die Prüfungsbereiche: 

  • Spezielle volks- und betriebswirtschaftliche sowie rechtliche Aspekte im Gesundheitswesen (60 Minuten)
  • Managementmethoden im Gesundheitswesen (60 Minuten)
  • Aspekte der Prävention und Gesundheitsförderung (90 Minuten)
  • Handlungsfeld Bewegung (90 Minuten)



Die Teilnahme an den Präsenzphasen ist in den Fernstudiengebühren enthalten.
Live-Online-Seminar - Kick-off - dein gelungener Start ins Fernstudium (1,5 Stunden)
27.02.2018
Termine:
Ausbildungsstätte Live-Online-Seminar
Findet räumlich unabhängig an deinem PC statt.
Informationen über das Live-Online-Seminar
Präsenzphase vor Ort - Fitness- und Gesundheitstraining (2 Tage)
03.03. - 04.03.2018 in Bremen
Termine:
Ausbildungsstätte ULC Sportwelt
in 28197 Bremen
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Markus Schnare
Markus Schnare
Staatsexamen Sportwissenschaften Master Fitness Trainer (DTB)
21.04. - 22.04.2018 in Griesheim
Termine:
Ausbildungsstätte InMotion
in 64347 Griesheim
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Mark Jesberger
Mark Jesberger
M. A. Prävention und Gesundheitsmanagement Personal Trainer
02.06. - 03.06.2018 in Miesbach
Termine:
Ausbildungsstätte Best Western Premier Bayerischer Hof
in 83714 Miesbach
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Frank Hauser
Frank Hauser
M.A. Sportwissenschaften
09.06. - 10.06.2018 in Hamburg
Termine:
Ausbildungsstätte Holmes Place Health Club-Bahrenfeld
in 22761 Hamburg
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Alexander Schütt
Alexander Schütt
B.A. Gesundheitsmanagement Personal Trainer Gesundheitscoach
23.06. - 24.06.2018 in Berlin
Termine:
Ausbildungsstätte Holmes Place Health Clubs - Berlin Ostkreuz
in 10317 Berlin
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Rocco Eichholz
Rocco Eichholz
Dipl. Sportwissenschaftler
14.07. - 15.07.2018 in Erlenbach
Termine:
Ausbildungsstätte Sweat Factory
in 74235 Erlenbach
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Jens Babel
Jens Babel
B.A. Gesundheitsmanagement Sporttherapeut Sport- und Gymnastiklehrer
14.07. - 15.07.2018 in Lilienthal
Termine:
Ausbildungsstätte Sport-und Gesundheitsstudio Lilienthal GbR
in 28865 Lilienthal
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Nadia Kiekenapp
Nadia Kiekenapp
Fitnessfachwirtin Personal Trainerin
08.09. - 09.09.2018 in Bremen
Termine:
Ausbildungsstätte ULC Sportwelt
in 28197 Bremen
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Markus Schnare
Markus Schnare
Staatsexamen Sportwissenschaften Master Fitness Trainer (DTB)
08.09. - 09.09.2018 in Griesheim
Termine:
Ausbildungsstätte InMotion
in 64347 Griesheim
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Mark Jesberger
Mark Jesberger
M. A. Prävention und Gesundheitsmanagement Personal Trainer
06.10. - 07.10.2018 in Erlenbach
Termine:
Ausbildungsstätte Sweat Factory
in 74235 Erlenbach
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Jens Babel
Jens Babel
B.A. Gesundheitsmanagement Sporttherapeut Sport- und Gymnastiklehrer
10.11. - 11.11.2018 in Miesbach
Termine:
Ausbildungsstätte Best Western Premier Bayerischer Hof
in 83714 Miesbach
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Frank Hauser
Frank Hauser
M.A. Sportwissenschaften
10.11. - 11.11.2018 in Hamburg
Termine:
Ausbildungsstätte Holmes Place Health Club-Bahrenfeld
in 22761 Hamburg
Informationen über die Ausbildungsstätte
01.12. - 02.12.2018 in Berlin
Termine:
Ausbildungsstätte Holmes Place Health Clubs - Berlin Ostkreuz
in 10317 Berlin
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Farsan Maheronnaghch
Farsan Maheronnaghch
Dipl. Sportwissenschaftler Personal Trainer
15.12. - 16.12.2018 in Lilienthal
Termine:
Ausbildungsstätte Sport-und Gesundheitsstudio Lilienthal GbR
in 28865 Lilienthal
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Nadia Kiekenapp
Nadia Kiekenapp
Fitnessfachwirtin Personal Trainerin
15.12. - 16.12.2018 in Griesheim
Termine:
Ausbildungsstätte InMotion
in 64347 Griesheim
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Mark Jesberger
Mark Jesberger
M. A. Prävention und Gesundheitsmanagement Personal Trainer
Präsenzphase vor Ort - Entspannungstraining (2 Tage)
24.03. - 25.03.2018 in Stuttgart
Termine:
Ausbildungsstätte Palestro-GmbH & Co. KG
in 70197 Stuttgart
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Bettina Winter
Bettina Winter
B.A. Psychologie Schwangerschafts- und Yogalehrerin Entspannungskursleiterin
07.07. - 08.07.2018 in Hamburg
Termine:
Ausbildungsstätte Holmes Place Health Club-Bahrenfeld
in 22761 Hamburg
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Gaby Lauhoff
Gaby Lauhoff
Burnout-Therapeutin
01.09. - 02.09.2018 in Berlin
Termine:
Ausbildungsstätte Holmes Place Health Clubs - Berlin Ostkreuz
in 10317 Berlin
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Mai Wallner
Mai Wallner
Dipl. Sportwissenschaftlerin Rhetorik Trainerin Mediatorin
13.10. - 14.10.2018 in Stuttgart
Termine:
Ausbildungsstätte Palestro-GmbH & Co. KG
in 70197 Stuttgart
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Bettina Winter
Bettina Winter
B.A. Psychologie Schwangerschafts- und Yogalehrerin Entspannungskursleiterin
Live-Online-Seminar - Fallstudie und Prüfungsgespräch (PGF) (3 Stunden)
20.03.2018
Termine:
Ausbildungsstätte Live-Online-Seminar
Findet räumlich unabhängig an deinem PC statt.
Informationen über das Live-Online-Seminar
12.10.2018
Termine:
Ausbildungsstätte Live-Online-Seminar
Findet räumlich unabhängig an deinem PC statt.
Informationen über das Live-Online-Seminar
Theoretische Abschlussprüfung - Fachwirt Prävention/Gesundheitsförderung (HQ) (1/2 Tag)
11.02.2018 in Backnang
Termine:
Ausbildungsstätte Academy of Sports GmbH
in 71522 Backnang
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Bettina Winter
Bettina Winter
B.A. Psychologie Schwangerschafts- und Yogalehrerin Entspannungskursleiterin
18.02.2018 in Lilienthal
Termine:
Ausbildungsstätte Sport-und Gesundheitsstudio Lilienthal GbR
in 28865 Lilienthal
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Markus Schnare
Markus Schnare
Staatsexamen Sportwissenschaften Master Fitness Trainer (DTB)
14.04.2018 in Berlin
Termine:
Ausbildungsstätte Holmes Place Health Clubs - Berlin Ostkreuz
in 10317 Berlin
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Farsan Maheronnaghch
Farsan Maheronnaghch
Dipl. Sportwissenschaftler Personal Trainer
22.04.2018 in Backnang
Termine:
Ausbildungsstätte Academy of Sports GmbH
in 71522 Backnang
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Jens Babel
Jens Babel
B.A. Gesundheitsmanagement Sporttherapeut Sport- und Gymnastiklehrer
28.04.2018 in Bremen
Termine:
Ausbildungsstätte ULC Sportwelt
in 28197 Bremen
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Nadia Kiekenapp
Nadia Kiekenapp
Fitnessfachwirtin Personal Trainerin
09.06.2018 in Griesheim
Termine:
Ausbildungsstätte InMotion
in 64347 Griesheim
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Mark Jesberger
Mark Jesberger
M. A. Prävention und Gesundheitsmanagement Personal Trainer
28.07.2018 in Lilienthal
Termine:
Ausbildungsstätte Sport-und Gesundheitsstudio Lilienthal GbR
in 28865 Lilienthal
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Markus Schnare
Markus Schnare
Staatsexamen Sportwissenschaften Master Fitness Trainer (DTB)
29.07.2018 in Berlin
Termine:
Ausbildungsstätte Holmes Place Health Clubs - Berlin Ostkreuz
in 10317 Berlin
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Farsan Maheronnaghch
Farsan Maheronnaghch
Dipl. Sportwissenschaftler Personal Trainer
11.08.2018 in Miesbach
Termine:
Ausbildungsstätte Best Western Premier Bayerischer Hof
in 83714 Miesbach
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Frank Hauser
Frank Hauser
M.A. Sportwissenschaften
15.09.2018 in Lilienthal
Termine:
Ausbildungsstätte Sport-und Gesundheitsstudio Lilienthal GbR
in 28865 Lilienthal
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Markus Schnare
Markus Schnare
Staatsexamen Sportwissenschaften Master Fitness Trainer (DTB)
14.10.2018 in Backnang
Termine:
Ausbildungsstätte Academy of Sports GmbH
in 71522 Backnang
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Jens Babel
Jens Babel
B.A. Gesundheitsmanagement Sporttherapeut Sport- und Gymnastiklehrer
04.11.2018 in Bremen
Termine:
Ausbildungsstätte ULC Sportwelt
in 28197 Bremen
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Markus Schnare
Markus Schnare
Staatsexamen Sportwissenschaften Master Fitness Trainer (DTB)
17.11.2018 in Berlin
Termine:
Ausbildungsstätte Holmes Place Health Clubs - Berlin Ostkreuz
in 10317 Berlin
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Farsan Maheronnaghch
Farsan Maheronnaghch
Dipl. Sportwissenschaftler Personal Trainer
09.12.2018 in Backnang
Termine:
Ausbildungsstätte Academy of Sports GmbH
in 71522 Backnang
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Jens Babel
Jens Babel
B.A. Gesundheitsmanagement Sporttherapeut Sport- und Gymnastiklehrer
  • 14-tägige Testphase
  • Startdatum frei wählbar
  • Dauer kann flexibel angepasst werden

Gesamtpreis:

2.299,00 € *

Ratenzahlung: 11 Monatsraten á 209,00 € *

* umsatzsteuerbefreit nach §4 Nr. 21 a) bb) UStG.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Ich habe schon Vorkenntnisse, werden diese angerechnet?

Wir rechnen eine bereits vorhandene Vorbildung bei unserer Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung Ausbildung selbstverständlich an. Gleich ob du bereits eine Fitnesstrainer B-Lizenz oder Fitnesstrainer A-Lizenz, den Abschluss eines anerkannten Bewegungsberufes (Sport- und Gymnastiklehrer, Sportwissenschaftler, Physiotherapeut) oder über eine sonstige Vorbildung verfügst. 

Die entsprechenden Inhalte werden dir zeitlich wie preislich komplett angerechnet. Für ein genaues Angebot nehme bitte Kontakt zu unserer Studienbetreuung auf.

An welcher IHK kann ich die Prüfung zum Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung (IHK) ablegen?

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) stellt auf Ihrem Weiterbildungs-Informations-System (WIS) eine Prüfungssuche zur Vefügung.

Hier kannst du nach deinem gewünschten Weiterbildungsabschluss suchen und erhältst du entsprechenden Handelskammern mit direkten Kontaktdaten angezeigt.

Hinweis: Die IHK-Prüfung zum Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung (IHK) - Handlungsspezifische Qualifikationen kann bei einer anderen IHK abgelegt werden, wie die Wirtschaftsbezogenen Qualifkationen (IHK)

Brauche ich zwingend den IHK-Abschluss, oder kann ich auch mit dem Academy Abschluss arbeiten?

Natürlich kannst du auch mit dem institutsinternen Abschluss Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung (AoS) bereits tätig werden. Unsere Abschlüsse sind in der Fitness- und Gesundheitsbranche bekannt und anerkannt. Daher empfehlen wir das Ablegen der öffentlich-rechtlichen Fortbildungsprüfung vor der IHK, wenn du aufbauend z. B. den Geprüften Betriebswirt (IHK) und damit einen Abschluss auf Masterniveau (DQR-Niveau 7) absolvieren möchtest.

In jedem Fall bist du mit unserer Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung Weiterbildung optimal auf die Abschlussprüfung vor der IHK vorbereitet.

Kann ich die Aufstiegsweiterbildung zum Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung in Vollzeit absolvieren?

Dies ist ohne Einschränkungen möglich! Unser modernes Bildungssystem ermöglicht dir nicht nur, dein Fernstudium jederzeit starten zu können. Du gibst auch das Tempo vor, das Fernstudium passt sich an!

Bei uns kannst du deine Fernstudiumsdauer ohne zusätzliche Gebühren über- oder unterschreiten. Und dies ohne Einschränkungen.