Welche Voraussetzungen benötige ich für den Fitnessfachwirt IHK?

Für den institutsinternen Abschluss Fitnessfachwirt (AoS) benötigst du keine Voraussetzungen.

Ist dein Ziel der Fitnessfachwirt (IHK), muss du gesonderte Prüfungsvoraussetzungen der IHK erfüllen. Wie der Name schon sagt, musst du diese erst zur IHK-Prüfung vorweisen können. Das bedeutet, dass z. B. fehlende Berufspraxis parallel zur Fitnessfachwirt Ausbildung erwerben werden kann.

Konkret sind die Prüfungsvoraussetzungen der IHK:

Zur Prüfung in der Teilprüfung „Handlungsspezifische Qualifikationen“ ist zuzulassen, wer folgendes nachweist:

  1. die abgelegte Prüfung der Teilprüfung „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“, die nicht länger als fünf Jahre zurückliegt und
  2. mindestens ein Jahr Berufspraxis im Fall des Absatz 1 Nummer 1 und 2 oder ein weiteres Jahr Berufspraxis zu den in Absatz 1 Nummer 3 bis 5 genannten Fällen.
  3. Die Berufspraxis gemäß Absatz 1 und 2 soll im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich absolviert sein und wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Fitnessfachwirtes gemäß § 1 Absatz 2 haben.
  4. Abweichend von Absatz 1 und Absatz 2 Nummer 2 kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben worden sind, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen