Duale Ausbildung

Berufsausbildungen und Umschulungen

Sport- und Fitnesskaufmann Gehalt
Du befindest dich hier:
  • Start
  • Sport- und Fitnesskaufmann Gehalt
CONTENT INDEX PLACEHOLDER

Sport- und Fitnesskaufmann – das machst du

Sport- und Fitnesskaufmann Gehalt | Academy of SportsAls Sport- und Fitnesskaufmann verbindest du ökonomisches und sportspezifisches Wissen. Der Job ist abwechslungsreich und vielfältig. Du kannst organisatorische Aufgaben im Bereich des Sportmanagements übernehmen, wie z. B. die Planung von Sportevents. Oder du bist im administrativen Bereich tätig, z. B. in einem Fitnessstudio oder einer Reha-Klinik. Auch kaufmännische Tätigkeiten, wie die Erstellung und Bearbeitung von Abrechnungen, können deine Aufgaben sein. Selbstverständlich kannst du auch direkt Kunden betreuen, beraten und selbst Sportangebote durchführen. Hierbei kannst du z. B. als Personal Trainer in der Eins-zu-eins-Betreuung arbeiten und individuelle Trainingspläne erstellen. Oder du bietest Gruppentraining zu spezifischen Themen an.

Kurz um, du bist ein Allroundprofi und verknüpfst selbstbewusst und kompetent zwei auf den ersten Blick gegensätzliche Bereiche: Sport und Ökonomie. Doch genau diese zielführende und sinnvolle Verknüpfung der beiden Bereiche macht den Beruf als Sport- und Fitnesskaufmann extrem spannend und abwechslungsreich. Außerdem ist die Kombination aus kaufmännischem und sportspezifischem Wissen im stetig wachsenden Bereich Fitness und Sport gefragt, sodass du in deinem Job ein hohes Gehalt verdienen kannst.


Damit kannst du rechnen – dein Gehalt in der Fitnesskaufmann Ausbildung

Die Höhe deiner Ausbildungsvergütung hängt unter anderem von deinem Arbeitgeber und von dem Bundesland ab, in dem du deine Ausbildung zum Fitnesskaufmann absolvierst. Außerdem macht es einen Unterschied, ob du im Rahmen eines Tariflohnes bezahlt wirst oder nicht.

Im Durchschnitt können Auszubildende mit folgendem Verdienst, im Rahmen einer 3-jährigen Ausbildung, rechnen:

Erstes Ausbildungsjahr: ca. 600 EUR

Zweites Ausbildungsjahr: ca. 700 EUR

Drittes Ausbildungsjahr: ca. 800 EUR

Dieses Durchschnittsgehalt kann dir als guter Gradmesser für deine eigene Ausbildungsvergütung dienen, da Sport- und Fitnesskaufmann ein anerkannter Ausbildungsberuf ist. Beachte hierbei trotzdem immer, dass das Thema Gehalt von verschiedenen Faktoren mitbestimmt wird und daher von diesen Zahlen abweichen kann.

Die Höhe des Ausbildungsgehaltes hängt auch von dem Bundesland ab, in dem du als angehender Sport- und Fitnesskaufmann deine Ausbildung absolvierst. Hier herrscht häufig noch ein West-Ost-Gefälle. Das bedeutet, wenn du deine Ausbildung z. B. in Mecklenburg-Vorpommern absolvierst anstatt in Baden-Württemberg, kann es sein, dass du pro Monat Brutto 30 bis 50 Euro weniger Lohn bekommst.

Vielleicht kommt dir die Höhe der Ausbildungsvergütung etwas gering vor, doch bedenke dabei immer, dass du mit diesem Geld fürs Lernen bezahlt wirst. Du erhältst von deinem Arbeitgeber Geld, obwohl dieser dich noch nicht als selbstständige Fachkraft einsetzen kann. Außerdem arbeitest du mit deiner Ausbildung auf einen anerkannten Abschluss hin. Du sammelst Erfahrungen und bildest dich Tag für Tag weiter. Und genau das ist das Ziel. Du möchtest eine anerkannte und selbstbewusste Fachkraft sein. Dein Abschluss und dein gesamtes Wissen aus der Ausbildung ermöglichen es dir, anschließend einen gut bezahlten und abwechslungsreichen Job als Fitnesskaufmann bzw. Fitnesskauffrau zu finden.


So geht es weiter – dein Fitnesskaufmann Gehalt

Dein Gehalt nach der Ausbildung ist unter anderem von deinem Arbeitgeber und deiner Tätigkeit abhängig. Bist du im öffentlichen Dienst tätig und wirst nach Tarifvertrag bezahlt, ist ein Einstiegsgehalt ab 2800 Euro brutto im Monat möglich. Gerade in wirtschaftsstarken Städten wie München, Stuttgart oder Berlin, sind auch Gehälter von über 3200 Euro brutto im Monat möglich. Auch hier kommt wieder das West-Ost-Gefälle zum Tragen. In Bundesländern wie Bayern, Baden-Württemberg, Hessen oder Nordrhein-Westfalen werden in der Regel höhere Gehälter gezahlt. In ostdeutschen Bundesländern und hier überwiegend in ländlichen Regionen fallen die Gehälter teilweise um 100 bis 300 Euro geringer im Monat aus. Ein Gehaltsvergleich lohnt sich hier auf jeden Fall. Auch können Gehälter individuell mit dem jeweiligen Arbeitgeber verhandelt werden. Neben dem durchschnittlichen Gehalt eines Sport- und Fitnesskaufmanns können hier auch Gehälter ähnlicher Berufe aus Branchen wie z. B. Fitnesstrainer oder Personal Trainer mitbetrachtet werden. Wie in jedem Job steigt mit deiner Berufserfahrung auch die Höhe deines Gehaltes. Außerdem kannst du durch regelmäßige Weiterbildungen dein Wissen ausbauen und spezifizieren und so deinen Marktwert steigern.

Dein Einkommen im Job ist auch davon abhängig, ob du den Beruf angestellt oder selbstständig ausübst. Selbstständige Fitnesskaufleute legen ihre Preise nach eigenem Ermessen fest und können ihre Kunden frei wählen. Ob im Bereich Sportmanagement, im Fitnessstudio oder einer anderen Branche im Bereich Fitness und Sport. Die Höhe des Einkommens ist hier variabel und hängt ebenfalls mit dem Standort und der Art und Anzahl der Kunden zusammen. Wenn du dich für die Selbstständigkeit als Fitnesskaufmann bzw. Fitnesskauffrau entscheidest, kannst du im Monat bis zu 5000 Euro verdienen.




Investition in deine Zukunft – Ausbildung an der Academy of Sports

Eine fundierte und anerkannte Ausbildung ist für Fitnesskaufleute einer der ausschlaggebenden Faktoren, um ein gutes Gehalt zu erzielen.

Bei uns an der Academy of Sports hast du verschiedene Möglichkeiten, um in den Beruf als Fitnesskaufmann bzw. Fitnesskauffrau einzusteigen. Ob eine duale Berufsausbildung, ein Lehrgang für die Vorbereitung auf die Externenprüfung bei der IHK oder eine Umschulung, für jede Ausgangssituation ist das Passende dabei. Deine Ausbildung kannst du jederzeit beginnen und bist hierbei an keine festen Semesterzeiten gebunden.

Du möchtest nach einer Auszeit wieder in das Berufsleben einsteigen, du bist aktuell arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht? Nutze die Möglichkeit, dir die Vorbereitung auf die Externenprüfung Sport- und Fitnesskaufmann/-frau (IHK) oder die Umschulung Sport- und Fitnesskaufmann/-frau (IHK) über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit finanzieren zu lassen. So kannst du dir neues und gewinnbringendes Wissen aneignen, ohne dabei über die Finanzierung zu grübeln. Denn mit einem Bildungsgutschein werden 100 % der Kosten für deine Weiterbildung von der Agentur für Arbeit übernommen.

Du absolvierst deine theoretische Ausbildung zum Fitnesskaufmann bzw. zur Fitnesskauffrau flexibel online auf unserem modernen Online Campus. Hierbei arbeitest du mit einer abwechslungsreichen Mischung aus Lehrskripten, Live-Online-Seminaren und Web-Based-Trainings (WBTs). So kannst du dir dein neues Wissen auf verschiedenen Wegen erarbeiten. Durch die Flexibilität deiner virtuellen Ausbildung kannst du angepasst an dein Leben und deine Zeitplanung erfolgreich eine Ausbildung absolvieren. Außerdem eignest du dir so ganz nebenbei heute unabdingbare technische Skills an, die du gewinnbringend in deinem späteren Beruf einsetzen kannst. Den Termin für deine Vor-Ort-Präsenzphase kannst du ebenfalls selbstständig festlegen.

Du siehst, mit Tatendrang und Wissbegierde kannst du in der stetig wachsenden Fitnessbranche ein hohes Gehalt verdienen. Wir unterstützen dich an der Academy of Sports mit der passenden Ausbildung. So kannst du nach deinem erfolgreichen Abschluss selbstbewusst und fachlich fundiert als Fitnesskaufmann bzw. Fitnesskauffrau in der gewinnbringenden Fitnessbranche tätig werden.

Mit diesen Ausbildungen bei uns kannst du Sport- und Fitnesskaufmann werden

Verwaltung und Bildungsberatung der Academy of Sports

Können wir dich unterstützen?

Wir beraten dich gerne!



Aktuelle Magazin- und Blog-Beiträge