Duale Ausbildung

Berufsausbildungen und Umschulungen

Sport- und Fitnesskaufmann Aufgaben und Inhalte
Du befindest dich hier:
  • Start
  • Sport- und Fitnesskaufmann Aufgaben und Inhalte
CONTENT INDEX PLACEHOLDER

Sport- und Fitnesskaufmann – Beruf mit vielen Facetten

Sport- und Fitnesskaufmann Aufgaben und Inhalte | Academy of Sports

Als Sport- und Fitnesskaufmann bist du ein Allroundtalent, das Aufgaben aus den Bereichen Sport und Fitness sowie strategische und kaufmännische Aufgaben kombiniert. Nach deiner Ausbildung kannst du an verschiedenen Orten arbeiten. Du kannst in Gesundheits- oder Fitnessstudios den sportspezifischen Alltag begleiten und Kunden beraten. Auch sind Sportvereine oder Verbände mögliche Arbeitgeber, ebenso wie Städte und Gemeinden. Auch Hersteller von Sport- und Fitnessgeräten sind wie ihre Vertragspartner potenzielle Arbeitgeber für dich. Neben Aufgaben mit sportlicher Komponente bist du nach deiner Ausbildung nämlich auch der Ansprechpartner, wenn es um Aufgaben im Bereich Rechnungswesen oder Marketing geht. Du kombinierst bei deiner Arbeit kaufmännisches und sportspezifisches Wissen und bist so ein gefragtes Multitalent.

Während deiner Ausbildung durchläufst du in deinem Ausbildungsbetrieb verschiedene Bereiche. So hast du die Chance, die unterschiedlichen Aufgaben genau kennenzulernen. Durch dieses Vorgehen kannst du die Vielfältigkeit in deinem Beruf täglich erleben. In diesem Rahmen kannst du dir dann auch überlegen, ob dich ein bestimmtes Thema spezieller interessiert. Vielleicht reizt dich eher der kaufmännische Aspekt oder eher der sportspezifische Aspekt. Dann hast du selbstverständlich die Chance, nach der Ausbildung in einem bestimmten Bereich eine Weiterbildung zu absolvieren.

Komme deinem Wunsch Fitnesskaufmann/-frau zu werden einen Schritt näher. Suche dir eine freie Stelle und einen Ausbildungsbetrieb und starte mit einer qualifizierten Ausbildung beruflich durch.


Von Fitness über Werbung bis Verwaltung – dein Job ist vielfältig

Bisher bist du Feuer und Flamme für den Beruf und fragst dich jetzt, was genau arbeiten Fitnesskaufleute eigentlich? Wie kann ein typischer Alltag in diesem Berufsbild aussehen? Wer sind die Kunden? Was du als Fitnesskaufmann bzw. Fitnesskauffrau genau machst, hängt davon ab, wo du deine Tätigkeit ausübst und welche Voraussetzungen du mitbringst. Aber genug der Vorrede jetzt geht es um deine Aufgaben und darum, wo du arbeiten kannst.

  • Trainingspläne entwerfen

Du entwickelst für neue Kunden Trainingspläne, die zu ihnen und ihrer körperlichen Fitness passen. Außerdem passt du bestehende Trainingspläne an den Fortschritt der Kunden an.

  • Filial- und Sportbetrieb organisieren

Du bist der Planungsprofi in verschiedenen Bereichen. Egal ob es um die Anmeldungen von Kunden oder die Pflege der Kundendaten im Fitnessstudio geht, du weißt, was zu tun ist. Außerdem planst du Veranstaltungen in deinem Betrieb und kümmerst dich zum Beispiel auch um die Anschaffung neuer Sportgeräte.

  • Sport- und sonstige Dienstleistungsangebote entwickeln

Du kannst für verschiedene Sportverbände oder Vereine beispielsweise passende Konzepte entwickeln. Hierbei kümmerst du dich sowohl um sportartenspezifische Angebote als auch um das Marketing oder die Kooperation mit Sponsoren.

  • Marketingkampagnen leiten

Du kannst im öffentlichen Dienst zum Beispiel für eine Gemeinde die Verwaltung und das Marketing für das örtliche Sportangebot übernehmen und hier Konzepte zur Steigerung der Popularität entwickeln.

  • Sportprodukte vertreiben

Du kannst deine Tätigkeit als Fitnesskaufmann/-frau auch im Bereich Verkauf ausüben und Kunden beraten. Hier kannst du unter anderem Fitness- und Sportgeräte vertreiben, aber auch sportartenspezifische Kleidung oder Lebensmittel.

Eines ist eindeutig klar, der Berufsalltag von Fitnesskaufleuten ist vielfältig und abwechslungsreich. Jeden Tag kommen neue spannende Aufgaben hinzu. Dadurch, dass du mit Menschen zusammenarbeitest, triffst du auf verschiedene Charaktere und körperliche Voraussetzungen. Für dich bedeutet das, dass du deine Konzepte immer an die jeweilige Situation und die Menschen anpassen musst und so kompetent dein Fachwissen zum Einsatz bringst.


So steigst du ein – Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in den Beruf des Sport- und Fitnesskaufmannes einzusteigen. Um ein hohes Gehalt zu erzielen und gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben, solltest du in erster Linie darauf achten, eine fundierte Ausbildung mit guten Noten abzuschließen. Dann hast du den ersten großen Schritt gemacht, um erfolgreich in die gewinnbringende Sport- und Fitnessbranche einzusteigen.

Bei uns an der Academy of Sports hast du verschiedene Möglichkeiten, dich als Fitnesskaufmann/-frau zu qualifizieren. Ob eine duale Ausbildung, eine Umschulung oder die Vorbereitung auf die Externenprüfung bei der IHK, du kannst genau den Lehrgang wählen, der zu dir und deinem Leben passt. Jede Ausbildung hat eine spezifische Auslegung und eine unterschiedliche Dauer. So ist für jede Lebenssituation das Passende dabei.

Die Ausbildung für Fitnesskaufleute ist unter bestimmten Voraussetzungen durch einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit förderungsfähig. So hast du die Chance, dich beruflich weiterzuentwickeln, denn die Ausbildungskosten können bis zu 100 % im Rahmen einer AZAV-Maßnahme gedeckt werden. Du bist dir nicht sicher, welche Ausbildung zu dir passt oder wie genau diese Sache mit dem Bildungsgutschein funktioniert? Kein Problem, tritt einfach mit uns in Kontakt und erhalte weitere Informationen. Unser freundliches Team berät dich unverbindlich und kostenlos. So könnt ihr gemeinsam die Ausbildung finden, die zu dir und deinem aktuellen Lebensentwurf passt.

Deine Ausbildung bzw. dein duales Studium als Fitnesskaufmann/-frau absolvierst du an der Academy of Sports zeitlich und örtlich flexibel. Hierbei hast du jeder Zeit Zugriff auf unseren modernen Online Campus. Hier findest du übersichtlich gestaltete Lehrskripte und Lehrvideos und kannst an Live-Online-Seminaren und Web-Based-Trainings (WBTs) teilnehmen. Du bist in deiner Zeiteinteilung beim Lernen vollständig flexibel und hast so die Möglichkeit, deinen Neustart in den Beruf auch mit familiären Verpflichtungen oder nebenberuflich zu beginnen.

Nach deinem erfolgreichen Abschluss stehen dir als Fitnesskaufmann bzw. Fitnesskauffrau viele Türen offen. Ob Fitnessstudio, Reha-Klinik oder Olympischer Sportbund. Ob Organisationsaufgaben, kaufmännische Steuerung oder das Erstellen von individuellen Trainingsplänen. Du bist der Experte für alle diese Bereiche.




Mit diesen Ausbildungen bei uns kannst du Sport- und Fitnesskaufmann werden

Verwaltung und Bildungsberatung der Academy of Sports

Können wir dich unterstützen?

Wir beraten dich gerne!



Aktuelle Magazin- und Blog-Beiträge