Bildungsscheck Brandenburg

Bildungsscheck BrandenburgEinen Bildungsscheck können Arbeitnehmer mit Hauptwohnsitz im Land Brandenburg bekommen, die im laufenden Jahr noch an keiner beruflichen Weiterbildung teilgenommen haben.

Der Bildungsscheck gilt für berufliche Weiterbildungen inklusive Prüfungsgebühren. Es gibt Zuschüsse von bis zu 50 % zu den Kosten der Weiterbildung, allerdings muss der Kurs inklusive Prüfungsgebühren mindestens 1.000 Euro kosten. Pro Antrag sind maximal 3.000 Euro Zuschuss möglich. Eine Förderung mit dem Bildungsscheck ist einmal pro Jahr möglich.
Anträge müssen mindestens sechs Wochen vor Beginn der Weiterbildung gestellt werden.  Der jeweilige Kurs darf erst nach der Förderzusage der ILB gebucht werden.

Kontakt:
Anträge über das Kundenportal der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) oder über das Infotelefon Arbeit unter 0331 660 22 00

Bildungsscheck Nordrhein-Westfalen

Bildungsscheck NRWDas Land Nordrhein-Westfalen bietet mit der Maßnahme „Bildungsscheck“ die Möglichkeit, für individuelle berufliche Weiterbildungen. Gefördert werden Personen, die in Nordrhein-Westfalen arbeiten. Der Betrieb des Antragstellers darf jedoch höchstens 249 Mitarbeiter haben und das zu versteuernde Jahreseinkommen 30.000 Euro nicht übersteigen.

Der Bildungsscheck kann für berufliche Weiterbildungen eingesetzt werden, die fachliche Kompetenzen oder Schlüsselqualifikationen vermitteln. Er deckt 50 % der Kurs- und Prüfungsgebühren ab, maximal 500 Euro. Ausgaben für Lehrmaterial, Fahren zum Kursort, Unterbringung und Verpflegung müssen aus eigener Tasche bezahlt werden.

Der Bildungsscheck kann alle zwei Kalenderjahre beantragt werden.

Kontakt:
Beratungsstellen findest du unter https://www.weiterbildungsberatung.nrw/beratungsstellensuche oder über das Infotelefon 0211 837 19 29