Aufstiegs-Bafög

Aufstiegs-Bafög kommt für Arbeitnehmer, Berufsrückkehrer und Selbstständige infrage, die eine Aufstiegsfortbildung machen wollen. Voraussetzung: Antragsteller müssen häufig eine abgeschlossene Erstausbildung vorweisen. Die Lehrgänge müssen mindestens 400 Unterrichtseinheiten umfassen und können sowohl in Teilzeit als auch in Vollzeit stattfinden. Zuständig sind die Ämter für Ausbildungsförderung am Wohnort.

Kontakt:
Adressen und Ansprechpartner sind auf www.aufstiegs-bafög.de zu finden oder unter 0800 / 622 36 34 (kostenfrei) telefonisch zu erreichen.