Management | Fernstudium

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

Du befindest dich hier:
  • Qualifikationsstufe:
  • Dauer: 7 Monate
  • Abschluss: Zertifikat, Zeugnis
  • Zulassungsnr.: 596615

Mit Qualität und Inhaltstiefe zum Dienstleistungsfachwirt!

  • staatlich geprüft und zugelassen
  • erfüllt DIN-Norm 33961
  • 14-tägige Testphase
  • Start jederzeit möglich
  • erster Teil auf dem Weg zum IHK-Fachwirt
  • DIN Norm 33961
  • Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht

Informationen zum Fernstudium:

Wie werde ich Fachwirt? Mit dem Fernstudium mit Potential!
Der Dienstleistungssektor ist einer der wichtigsten Bereiche innerhalb der wirtschaftlichen Entwicklung. Wirtschaftsbezogene Qualifikationen schaffen die Grundlagen, die für eine fachspezifische Ausrichtung in der Dienstleistungsbranche und die Weiterbildung „Fachwirt IHK“ erforderlich sind.Der Lehrgang vermittelt alle wichtigen Grundqualifikationen, die dieser Bereich erfordert und bereitet auf Fachabschlüsse wie den "Fitnessfachwirt IHK" vor.

Als Teilnehmer erhältst du somit nicht nur die Möglichkeit zu einem IHK-basierten Fachabschluss, sondern kannst auch aus einer Vielzahl entsprechend ausgeprägter Lehrgänge wählen, nachdem du das Fernstudium "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" absolviert hast, denn ein Fachwirt der IHK setzt sich aus den beiden Modulen „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ (WQ) und „Handlungsspezifische Qualifikationen“ (HQ) zusammen. Als Zielgruppe sind demnach alle bereits im Dienstleistungssektor tätigen Mitarbeiter angesprochen, denen die fachlichen Grundlagen fehlen, um die Weiterbildung „Fachwirt IHK“ anstreben zu können. Durch das Fernstudium ergeben sich für dich eine Reihe neue berufliche Perspektiven.

Du strebst den IHK-Abschluss als Dienstleistungsfachwirt an und möchtest die „Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen“ dafür erwerben? Dann belege das staatliche geprüfte und zertifizierte Fernstudium „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ zum IHK-Fachwirt!

Inhalte sind unter anderem Volkswirtschaftslehre (VWL), Unternehmensgründung, Betriebswirtschaftslehre (BWL), Recht, Personalwirtschaft, Finanzbuchführung, Kosten- und Leistungsrechnung, Investition und Finanzierung sowie Controlling.

„Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ für den IHK-Fachwirt berufsbegleitend bei flexibler Zeiteinteilung lernen? Das geht ohne Probleme mit dem gleichnamigen Fernlehrgang, der von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und zertifiziert und somit in seiner hohen Qualität und Zielerreichbarkeit bestätigt ist. Auf deinem Weiterbildungsweg begleiten wir dich jederzeit hilfsbereit und kompetent.

Verschaffe dir als IHK-Fachwirt einen attraktiven Wettbewerbsvorteil

  • Qualitativ hochwertig, berufsbegleitend studierbar, hervorragend betreut
  • Deine umfangreiche Vorbereitung für die IHK-Abschlussprüfung

Fachwirt werden: Vom Fernstudium direkt zum IHK-Abschluss! Mache jetzt den ersten Schritt mit dieser staatlich geprüften und zertifizierten Weiterbildung!

Voraussetzungen:

  • Keine fachlichen Voraussetzungen erforderlich
  • Internetzugang (mind. DSL-Geschwindigkeit)
  • Webcam, Headset mit Mikrofon zur Teilnahme am Live-Online-Seminar

 


Ist dein Ziel die Zulassung zur IHK-Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen"?
Dann sind folgende Voraussetzungen erforderlich.

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis* oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine zweijährige Berufspraxis* oder
  • eine mindestens dreijährige Berufspraxis*.
  • Abweichend davon kann zur Teilprüfung zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf anderer Weise glaubhaft macht, dass er Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben worden sind, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

 

Bitte beachte: Die Zulassungsvoraussetzungen müssen erst zum Zeitpunkt der IHK-Prüfung erfüllt sein. Du kannst also ggf. fehlende Praxis* auch parallel zum Academy of Sports Fernstudium erwerben.

*Sämtliche Berufspraxis muss wesentliche Bezüge zu kaufmännischen Tätigkeiten mit Branchenbezug aufweisen.

1. Woche: Lehrskript - Volkswirtschaftslehre (VWL)
Volkswirtschaftliche Grundlagen
Grundbegriffe - Wirtschaftsordnungen

Mikroökonomie
Unternehmenstheorie

Wirtschaftstheorie
Grundlagen - Staatliche Eingriffe in den Markt - Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

Wirtschaftspolitik
Grundlagen - Ordnungspolitik - Prozesspolitik - Wirtschaftswachstum und Konjunktur - Prozesspolitik - hoher Beschäftigungsstand - Prozesspolitik - Stabilität des Preisniveaus - Prozesspolitik - Außenwirtschaftliches Gleichgewicht
1. Woche: Lehrskript - Unternehmensgründung 1
Unternehmensgründer
Voraussetzungen und Fähigkeiten - Der ideale Gründer - Aus- / Vorbildung - Rechtliche Lage - Aufgaben eines Unternehmers - Vertrieb - Einkauf - Standort und Mietvertrag - Produktion und Dienstleistungen

Anmeldung eines Gewerbebetriebs
Ablauf - Unternehmensformen - Rechtliche Aspekte - Nutzungsrechte - Haftungsfälle und Haftungsfreizeichnung - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Wettbewerbsrecht - Reisegewerbe

Unternehmensformen
Unternehmensgründungen - Business Plan - Einzelunternehmung - Personengesellschaften und Gesellschaftsunternehmen - Kapitalgesellschaften - Betriebstypologie - Unternehmenskrisen

Steuern
Steuerpflicht - Steuervermeidung - Lohnsteuer - Unternehmenssteuern - Besteuerung der Einzelunternehmen und Personengesellschaften - Besteuerung der Kapitalgesellschaften - Gewinnermittlungsformen - Bilanzierung
1. Woche: Lehrskript - Unternehmensgründung 2
Kapitalbedarf und Finanzierung
Kalkulation - Eigenkapital - Liquiditätsplan - Hausbank - Kleine Gründung - Große Gründung - Bundesagentur für Arbeit - Bürgschaftsbanken

Standort- und Marktanalyse
Ablauf und Informationsquellen - Phasen einer Standort- und Marktanalyse - Standortanalyse - Definition Makro- und Mikrostandort - Marktanalyse - Inhalte der Marktanalyse

Risiko- und Vorsorgemanagement
Berufsunfähigkeit / Erwerbsunfähigkeit - Krankheit - Unfall - Haftpflicht - Schädigung des Betriebsinhalts - Rentenversicherung

Erlaubnisse für einzelne Wirtschaftsbereiche
Industrie - Handel - Heilberufe - Detektei, Bewachung - Handwerk

Businessplan
Nutzen eines Businessplans - Merkmale erfolgreicher Businesspläne - Betrachtungsweise der Investoren - Tipps zur Erstellung eines professionellen Businessplans - Die Struktur und Hauptelemente eines Businessplans - Executive Summary (Zusammenfassung eines Business- / Geschäftsplanes)

Unternehmerpraxis
Betriebsnummer - Anmeldung eines Arbeitnehmers - Verfahrensablauf - Lohn- und Gehaltsabrechnungen

Selbst- und Zeitmanagement
Umgang mit der Zeit - Schriftliches Planen der Zeit - Prioritäten - Selbstorganisation - Methoden
8. Woche: Lehrskript - Recht
Privatrecht und Öffentliches Recht
Gesetzgebung - Gewohnheitsrecht - Objektives Recht
- Privatrecht und Öffentliches Recht

Gliederung und Inhalt des Bürgerlichen Gesetzbuches
Bürgerliches Gesetzbuch - Grundprinzipien des Bürgerlichen Rechts

Rechtssubjekte und Rechtsobjekte
Rechtssubjekte - Rechtsobjekte - Sachen und Rechte
- Rechtsfähigkeit

Grundsatz der Vertragsfreiheit
Willenserklärungen - Arten der Rechtsgeschäfte

Vertragsarten
Vertragsarten - Dienstvertrag - Vertragsarten - Werkvertrag - Vertragsarten - Werklieferungsvertrag - Vertragsarten - Mietvertrag - Vertragsarten - Darlehensvertrag - Vertragsarten - Versicherungsvertrag - Zustandekommen von Verträgen

Rechts- und Geschäftsfähigkeit
Einschränkungen der Geschäftsfähigkeit - Rechtswirksame Handlungen Minderjähriger

Nichtigkeit und Anfechtbarkeit von Rechtsgeschäften
Nichtige Rechtsgeschäfte - Anfechtbare Rechtsgeschäfte - Folgen der Anfechtung

Sachrecht
Abstraktionsprinzip - Eigentum und Besitz

Inhalte des Kaufvertrags
Leistungsstörungen beim Kaufvertrag
8. Woche: Lehrskript - Betriebswirtschaftslehre (BWL)
Betriebswirtschaftliche Grundlagen
Gegenstand der Betriebswirtschaftslehre- Betriebe im Rahmen der Marktwirtschaft - Wirtschaften in Betrieben - Ausgewählte Trends in der Betriebswirtschaft

Betriebswirtschaftliche Funktionen
Der betriebliche Leistungsprozess - Teilbereiche der Wertschöpfungskette - Marketing - Investition und Finanzierung - Betriebswirtschaftliche Entscheidungsmodelle - Entscheidungsheuristiken - Grundlagen des Qualitätsmanagements

Strategische Planung und Führung
Der systemische Ansatz - Strategieorientiertes Management - ein integrierter Ansatz - Unternehmensführung - Strategieentwicklung - Implementierung von Strategien
8. Woche: Lehrskript - Personalwirtschaft (I)
Grundlagen des Arbeitsrechts
Grundbegriffe des Arbeitsrechts - Rechte und Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis - Besondere Formen des Arbeitsverhältnisses

Arbeitsorganisation und Arbeitsgestaltung Organisationsgestaltung als Aufgabe des Personalmanagements - Strukturprinzipien der Arbeitsorganisation - Formen der Arbeitsgestaltung - Grundzüge der Arbeitszeitgestaltung und Arbeitszeitflexibilisierung

Personalentwicklung
System der Personalentwicklung - Rolle der Führungskräfte in der Personalentwicklung - Mitarbeitergespräche-das zentrale Element der Personalentwicklung - Anreizsysteme-Leistungsorientierte Vergütung - Betriebliche Qualifizierungssysteme

Personalführung
Grundlagen der Führung - Führungshandeln (Klassische Modelle) - Führungshandeln (Neuere Modelle) - Pragmatische Führungskonzepte - Kommunikation und Teamentwicklung - Konfliktmanagement in der Führungspraxis

Von der Personalverwaltung zum Human Resource Management
Der Mitarbeiter als strategischer Erfolgsfaktor - Vom Taylorismus zum Human Resource Management

11. Woche: Präsenzphase - Volks- und Betriebswirtschaftslehre
Live-Online-Seminar - Volks- und Betriebswirtschaftslehre (3 Stunden)

In diesem Live-Online-Seminar werden die theoretischen Inhalte des Fernstudiums in die Praxis umgesetzt und dir als Teilnehmer neue Kompetenzen vermittelt.

Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Volkswirtschaftliche Grundlagen
  • Betriebliche Funktionen und deren Zusammenwirken
  • Existenzgründung und Unternehmensrechtsformen 
  • Unternehmenszusammenschlüsse


Die Teilnahme an einem Live-Online-Seminar findet räumlich unabhängig an deinem PC statt. Bitte beachte unter "Voraussetzungen" die technischen Voraussetzungen.

13. Woche: Präsenzphase - Recht und Steuer
Live-Online-Seminar - Recht und Steuer (3 Stunden)

In diesem Live-Online-Seminar werden die theoretischen Inhalte des Fernstudiums in die Praxis umgesetzt und dir als Teilnehmer neue Kompetenzen vermittelt.
 
Folgende Inhalte werden behandelt:
  • Rechtliche Zusammenhänge erkennen und verstehen
  • Steuerrechtliche Bestimmungen in der Praxis anwenden
 
Die Teilnahme an einem Live-Online-Seminar findet räumlich unabhängig an deinem PC statt. Bitte beachte unter "Voraussetzungen" die technischen Voraussetzungen.
17. Woche: Präsenzphase - Unternehmensführung
Live-Online-Seminar - Unternehmensführung (WQ) (3 Stunden)

In diesem Live-Online-Seminar werden die theoretischen Inhalte des Fernstudiums in die Praxis umgesetzt und dir als Teilnehmer neue Kompetenzen vermittelt.

Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Betriebsorganisation
  • Personalführung
  • Personalentwicklung


Die Teilnahme an einem Live-Online-Seminar findet räumlich unabhängig an deinem PC statt. Bitte beachte unter "Voraussetzungen" die technischen Voraussetzungen.

 
18. Woche: Lehrskript - Finanzbuchführung
Grundlagen
Wesen, Zweck und Pflichten der Buchführung - Aufgaben der Buchführung - Geschichte der Buchführung - Gesetzliche Grundlagen zur Buchführung - Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung

Grundbegriffe und Instrumente der Buchführung
Grundlagen - Inventurverfahren - Vermögen - Schulden - Reinvermögen - Bilanz - Die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) - Kreislauf des betrieblichen Rechnungswesens

Prinzipien und Methoden der doppelten Buchführung - Grundlagen
Bestandskonten: Eröffnung, Buchungen, Schließung - Erfolgskonten: Buchungen, Schließung - Geschäftsvorfälle und das Vorgehen bei der Buchung - Zusammenfassung

Waren- und Geldverkehr; Anlagen- und Personalwirtschaft
Die buchhalterische Behandlung der Umsatzsteuer - Buchungen des Warenverkehrs - Buchung des Geldverkehrs - Buchungen in der Anlagenwirtschaft - Buchungen in der Personalwirtschaft

Organisation der Buchführung
Die Belegorganisation - Formen und Techniken der Buchführung - Moderne automatisierte Verfahren - Kontenrahmen und Kontenpläne - Zusammenfassung

Bilanz und Jahresabschluss
Grundlagen - Inhalt und Aufbau der Bilanz - Grundsätze ordnungsgemäßer Bilanzierung - Jahresabschlussbuchungen und -technik - Inhalt und Aufbau der Gewinn- und Verlustrechnung - Bilanzbewertungsgrundlagen - Sonderbilanzen
18. Woche: Lehrskript - Kosten- und Leistungsrechnung
Die Begriffspaare des Rechnungswesens
Auszahlung und Ausgabe - Aufwand und Kosten - Einzahlung und Einnahme - Ertrag und Leistung - Die Begriffspaare im Überblick

Einführung in die Kosten- und Leistungsrechnung (KLR)
Aufgaben der Kosten- und Leistungsrechnung - Einteilung der Kosten

Grundlagen der Vollkostenrechnung
Kostenartenrechnung

Kostenstellenrechnung und Kostenträgerrechnung
Grundsätze der Kostenstellenrechnung - Hauptprobleme der Kostenstellenrechnung - Der Betriebsabrechnungsbogen (BAB) - Kostenträgerrechnung

Teilkostenrechnung und kurzfristige Erfolgsrechnung
Grundlagen der Teilkostenrechnung - Deckungsbeitrag - Kurzfristige Erfolgsrechnung
18. Woche: Lehrskript - Investition und Finanzierung
Investitionsentscheidung
Investitionen - Merkmale von Investitionen - Ziele von Investitionen- Investitionsentscheidungsprozess - Investitionscontrolling

Investitionsrechnung
Methoden der Investitionsrechnung - Statische Investitionsrechnung - Kosten- und Gewinnvergleichsverfahren - Dynamische Investitionsrechnung

Finanzmanagement
Ziele und Grundlagen der betrieblichen Finanzwirtschaft - Elemente des Finanzmanagements - Kapitalbedarf- Kumulativ-pagatorische Kapitalbedarfsermittlung - Prozess der Finanzplanung - Dynamische Finanzplanung und -kontrolle - Liquiditätsplanung

Finanzierungsformen - Wertpapiere
Instrumente des Finanzmanagements - Gläubigerpapiere - Aktienfinanzierung - Arten der Aktien - Vergleich von Gläubiger- und Teilhaberpapieren - Finanzinnovationen

Finanzierungsformen - Kreditfinanzierung
Fremdfinanzierung durch Kredit - Prüfung von Krediten - Rating - Elemente des Ratings

Kreditsicherheiten
Kreditsicherung- Bürgschaft - Garantie und Schuldbeitritt- Sicherungsabtretung (Zession)- Vertragliches Pfandrecht - Sicherungsübereignung - Grundschuld - Wahl der Kreditsicherheiten

Kreditarten
Geldleihgeschäft versus Kreditleihgeschäft - Kontokorrentkredit - Diskontkredit - Lombardkredit - Akzeptkredit - Avalkredit - Realkredit - Leasing als Finanzierungsalternative - Factoring
18. Woche: Lehrskript - Controlling
Grundlagen des Controlling
Idee, begriffliche und konzeptionelle Grundlagen - Ziele und Aufgaben des operativen und strategischen Controlling - Kennzahlensysteme - Cash-Flow-Management - Liquiditätskontrolle - ROI-Rentabilitätsanalyse - Weitere ausgewählte Controllinginstrumente

Gestaltung des Controlling
Begriff und Aufgaben des Controlling - Controlling für einzelne Funktionsbereiche - Systematik des Controlling - Einflussgrößen bei der Ausgestaltung des Controlling - Selbstverständnis und Akzeptanz des Controllers- Abgrenzungen des Controlling - Abgrenzung zur Revision - Treasurerfunktion

Aufbauorganisation des Controlling
Aufbauorganisatorische Formen des Controlling - Stabslösung - Linienstelle - Mischformen aus Linien- und Zentralcontroller - Vergleich der organisatorischen Lösungen - Objektorientierte Organisation - Controllingunterstützende Organisationsformen

Planung
Zielbildungsprozess unter Berücksichtigung der Unternehmensgrundsätze - Strategische Planung - Operative Planung - Ausführungsplanung - Organisation der Planungsprozesse

Risikomanagement
Grundlagen des Risikomanagements - Elemente des Risikomanagements - Information und Kommunikation - Entwicklung eines Risikomanagement-Systems - RM-Prozess: Phase 1: Projektplanung und Projektinitiierung - Risikomanagement als integrierter Bestandteil der Unternehmensführung
29. Woche: Präsenzphase - Rechnungswesen
Live-Online-Seminar - Rechnungswesen (WQ) (3 Stunden)

In diesem Live-Online-Seminar werden die theoretischen Inhalte des Fernstudiums in die Praxis umgesetzt und dir als Teilnehmer neue Kompetenzen vermittelt.
 
Folgende Inhalte werden behandelt:
  • Grundlegende Aspekte des Rechnungswesens
  • Finanzbuchhaltung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Auswertung der betriebswirtschaftlichen Zahlen
  • Planungsrechnung
 
Die Teilnahme an einem Live-Online-Seminar findet räumlich unabhängig an deinem PC statt. Bitte beachte unter "Voraussetzungen" die technischen Voraussetzungen.
30. Woche: Abschlussprüfung - Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
Abschlussprüfung - Wirtschaftsbezogene Qualifikationen (1 Tag)

Erlaubte Hilfsmittel: Grundgesetz (GG), Handelsgesetzbuch (HGB), Sozialgesetzbuch (SGB), IHK Formelsammlung für Fachwirte/Fachkaufleute

  • Volks- und Betriebswirtschaft (Theorieprüfung 60 min)
  • Rechnungswesen (Theorieprüfung 90 min)
  • Recht und Steuern (Theorieprüfung 60 min)
  • Unternehmensführung (Theorieprüfung 90 min)


Hinweis: Bestandene Prüfungsleistungen können bei einer Nachprüfung anerkannt werden. Auf die Nachprüfungsgebühr kann eine Anerkennung nicht berücksichtigt werden.

Live-Online-Seminar - Volks- und Betriebswirtschaftslehre (3 Stunden)
22.01.2018
Termine:
22.01.2018 um 18:30 - 21:30 Uhr
Dozent:
Dr. Torsten Forberg
Dr. Torsten Forberg
Doktor der Staats- und Wirtschaftswissenschaften Dipl. Betriebswirt
18.06.2018
Termine:
18.06.2018 um 18:30 - 21:30 Uhr
Dozent:
Dr. Torsten Forberg
Dr. Torsten Forberg
Doktor der Staats- und Wirtschaftswissenschaften Dipl. Betriebswirt
15.10.2018
Termine:
15.10.2018 um 18:30 - 21:30 Uhr
Dozent:
Dr. Torsten Forberg
Dr. Torsten Forberg
Doktor der Staats- und Wirtschaftswissenschaften Dipl. Betriebswirt
Live-Online-Seminar - Recht und Steuer (3 Stunden)
12.10.2017
Termine:
12.10.2017 um 18:30 - 21:30 Uhr
Dozent:
Michael Diesel
Michael Diesel
Dipl. Betriebswirt Consultant
13.03.2018
Termine:
13.03.2018 um 18:30 - 21:30 Uhr
18.10.2018
Termine:
18.10.2018 um 18:30 - 21:30 Uhr
Live-Online-Seminar - Unternehmensführung (WQ) (3 Stunden)
29.11.2017
Termine:
29.11.2017 um 18:30 - 21:30 Uhr
Dozent:
Dr. Torsten Forberg
Dr. Torsten Forberg
Doktor der Staats- und Wirtschaftswissenschaften Dipl. Betriebswirt
19.03.2018
Termine:
19.03.2018 um 18:30 - 21:30 Uhr
Dozent:
Dr. Torsten Forberg
Dr. Torsten Forberg
Doktor der Staats- und Wirtschaftswissenschaften Dipl. Betriebswirt
23.07.2018
Termine:
23.07.2018 um 18:30 - 21:30 Uhr
Dozent:
Dr. Torsten Forberg
Dr. Torsten Forberg
Doktor der Staats- und Wirtschaftswissenschaften Dipl. Betriebswirt
26.11.2018
Termine:
26.11.2018 um 18:30 - 21:30 Uhr
Dozent:
Dr. Torsten Forberg
Dr. Torsten Forberg
Doktor der Staats- und Wirtschaftswissenschaften Dipl. Betriebswirt
Live-Online-Seminar - Rechnungswesen (WQ) (3 Stunden)
19.12.2017
Termine:
19.12.2017 um 18:30 - 21:30 Uhr
Dozent:
Dr. Torsten Forberg
Dr. Torsten Forberg
Doktor der Staats- und Wirtschaftswissenschaften Dipl. Betriebswirt
18.04.2018
Termine:
18.04.2018 um 18:30 - 21:30 Uhr
Dozent:
Dr. Torsten Forberg
Dr. Torsten Forberg
Doktor der Staats- und Wirtschaftswissenschaften Dipl. Betriebswirt
17.09.2018
Termine:
17.09.2018 um 18:30 - 21:30 Uhr
Dozent:
Dr. Torsten Forberg
Dr. Torsten Forberg
Doktor der Staats- und Wirtschaftswissenschaften Dipl. Betriebswirt
05.12.2018
Termine:
05.12.2018 um 18:30 - 21:30 Uhr
Dozent:
Dr. Torsten Forberg
Dr. Torsten Forberg
Doktor der Staats- und Wirtschaftswissenschaften Dipl. Betriebswirt
Abschlussprüfung - Wirtschaftsbezogene Qualifikationen (1 Tag)
05.11.2017 in Berlin
Termine:
05.11.2017 um 10:00 - 17:00 Uhr
Ausbildungsstätte: Holmes Place Health Clubs - Berlin Ostkreuz
in 10317 Berlin
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Farsan Maheronnaghch
Farsan Maheronnaghch
Dipl. Sportwissenschaftler Personal Trainer
19.11.2017 in Bremen
Termine:
19.11.2017 um 10:00 - 17:00 Uhr
Ausbildungsstätte: ULC Sportwelt
in 28197 Bremen
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Markus Schnare
Markus Schnare
Staatsexamen Sportwissenschaften Master Fitness Trainer (DTB)
10.12.2017 in Backnang
Termine:
10.12.2017 um 10:00 - 17:00 Uhr
Ausbildungsstätte: Academy of Sports GmbH
in 71522 Backnang
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Jens Babel
Jens Babel
B.A. Gesundheitsmanagement Sporttherapeut Sport- und Gymnastiklehrer
11.02.2018 in Backnang
Termine:
11.02.2018 um 10:00 - 17:00 Uhr
Ausbildungsstätte: Academy of Sports GmbH
in 71522 Backnang
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Jens Babel
Jens Babel
B.A. Gesundheitsmanagement Sporttherapeut Sport- und Gymnastiklehrer
18.02.2018 in Lilienthal
Termine:
18.02.2018 um 10:00 - 17:00 Uhr
Ausbildungsstätte: Sport-und Gesundheitsstudio Lilienthal GbR
in 28865 Lilienthal
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Markus Schnare
Markus Schnare
Staatsexamen Sportwissenschaften Master Fitness Trainer (DTB)
14.04.2018 in Berlin
Termine:
14.04.2018 um 10:00 - 17:00 Uhr
Ausbildungsstätte: Holmes Place Health Clubs - Berlin Ostkreuz
in 10317 Berlin
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Farsan Maheronnaghch
Farsan Maheronnaghch
Dipl. Sportwissenschaftler Personal Trainer
22.04.2018 in Backnang
Termine:
22.04.2018 um 10:00 - 17:00 Uhr
Ausbildungsstätte: Academy of Sports GmbH
in 71522 Backnang
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Jens Babel
Jens Babel
B.A. Gesundheitsmanagement Sporttherapeut Sport- und Gymnastiklehrer
28.04.2018 in Bremen
Termine:
28.04.2018 um 10:00 - 17:00 Uhr
Ausbildungsstätte: ULC Sportwelt
in 28197 Bremen
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Nadia Kiekenapp
Nadia Kiekenapp
Fitnessfachwirtin Personal Trainerin
28.07.2018 in Lilienthal
Termine:
28.07.2018 um 10:00 - 17:00 Uhr
Ausbildungsstätte: Sport-und Gesundheitsstudio Lilienthal GbR
in 28865 Lilienthal
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Markus Schnare
Markus Schnare
Staatsexamen Sportwissenschaften Master Fitness Trainer (DTB)
29.07.2018 in Berlin
Termine:
29.07.2018 um 10:00 - 17:00 Uhr
Ausbildungsstätte: Holmes Place Health Clubs - Berlin Ostkreuz
in 10317 Berlin
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Farsan Maheronnaghch
Farsan Maheronnaghch
Dipl. Sportwissenschaftler Personal Trainer
11.08.2018 in Miesbach
Termine:
11.08.2018 um 10:00 - 17:00 Uhr
Ausbildungsstätte: Best Western Premier Bayerischer Hof
in 83714 Miesbach
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Frank Hauser
Frank Hauser
M.A. Sportwissenschaften
15.09.2018 in Lilienthal
Termine:
15.09.2018 um 10:00 - 17:00 Uhr
Ausbildungsstätte: Sport-und Gesundheitsstudio Lilienthal GbR
in 28865 Lilienthal
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Markus Schnare
Markus Schnare
Staatsexamen Sportwissenschaften Master Fitness Trainer (DTB)
14.10.2018 in Backnang
Termine:
14.10.2018 um 10:00 - 17:00 Uhr
Ausbildungsstätte: Academy of Sports GmbH
in 71522 Backnang
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Jens Babel
Jens Babel
B.A. Gesundheitsmanagement Sporttherapeut Sport- und Gymnastiklehrer
04.11.2018 in Bremen
Termine:
04.11.2018 um 10:00 - 17:00 Uhr
Ausbildungsstätte: ULC Sportwelt
in 28197 Bremen
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Markus Schnare
Markus Schnare
Staatsexamen Sportwissenschaften Master Fitness Trainer (DTB)
17.11.2018 in Berlin
Termine:
17.11.2018 um 10:00 - 17:00 Uhr
Ausbildungsstätte: Holmes Place Health Clubs - Berlin Ostkreuz
in 10317 Berlin
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Farsan Maheronnaghch
Farsan Maheronnaghch
Dipl. Sportwissenschaftler Personal Trainer
09.12.2018 in Backnang
Termine:
09.12.2018 um 10:00 - 17:00 Uhr
Ausbildungsstätte: Academy of Sports GmbH
in 71522 Backnang
Informationen über die Ausbildungsstätte
Dozent:
Jens Babel
Jens Babel
B.A. Gesundheitsmanagement Sporttherapeut Sport- und Gymnastiklehrer
  • 14-tägige Testphase
  • Startdatum frei wählbar
  • Dauer kann flexibel angepasst werden

Gesamtpreis:

1.533,00 € *

Ratenzahlung: 7 Monatsraten á 219,00 € *

* umsatzsteuerbefreit nach §4 Nr. 21 a) bb) UStG.