Was ist ein USP?

Viele kennen den Begriff des kurz genannten USP (Unique Selling Point). Gemeint ist damit grob gesagt das Alleinstellungsmerkmal eines Produktes oder einer Dienstleistung. 

Viele kennen den Begriff des kurzgenannten USP. Was sich dahinter verbirgt, erfährst du in diesem Blogbeitrag.Manchmal findet sich auch der Ausdruck Unique Selling Proposition. Für die Studiobetreiber in der Fitness- und Gesundheitsbranche benötigt insbesondere deren Dienstleitung einen USP. Die Hersteller wiederum für ihre Geräte, Nahrungsergänzungsmittel oder auch sämtliche andere Produkte. Besonders in den boomenden Zeiten der letzten Jahre, müssen Studiobetreiber versuchen, sich von den Mitbewerbern abzugrenzen. Warum sollte der Kunde genau zu uns kommen, um sein Fitnesstraining zu machen?

Viele bieten mittlerweile ein umfangreiches Betreuungssystem an oder haben gut ausgebildete Mitarbeiter. Das alleine reicht oft nicht. Gleiches gilt für das vielfältige Angebot der Produktfirmen. Ebenso ist hier der Markt jetzt viel breiter aufgestellt. Viele nutzen mittlerweile ergänzend sog. „special features“ als klassisches Alleinstellungsmerkmal.

Ein Hersteller von Laufbändern mit hoher Qualität, ausgeführt in einem Holzdesign, nutzt ergänzend die Natürlichkeit und das Umweltbewusstsein vieler und schafft so dieses „special feature“. Auch Fitnessclubinhaber können sich mit solchen Geräten einen ganz besonderen USP schaffen.

Welche Tipps helfen zur Umsetzung des eigenen USP?

  1. Die Zielgruppe festlegen
  2. Wünsche und Bedürfnisse der Zielgruppe ermitteln
  3. Probleme vergleichbarer Produkte finden
  4. Relevante Produkteigenschaften filtern und Lösungen finden
  5. Alleinstellungsmerkmale der Konkurrenz ausschließen
  6. Das Nutzenversprechen formulieren

Zusammenfassung

Ein ausgereifter USP bildet die Voraussetzung für den Markterfolg. Dabei muss ganz deutlich ein individuelles Nutzenversprechen an den Verbraucher definiert werden, welches die Besonderheit der Dienstleitung bzw. des Produkts herausstellt. Wer es schafft, trotz Konkurrenzangebote, sich von der Masse abzuheben, konnte u. a. einen erfolgreichen USP generieren.

Autor des Magazinbeitrages

Jenny Lenz - M.A. Prävention und Gesundheitsmanagement

Jenny Lenz

  • M.A. Prävention und Gesundheitsmanagement
  • B.A. Fitnessökonomie
  • Dozentin und Tutorin der Academy of Sports




Verwaltung und Bildungsberatung der Academy of Sports

Können wir dich unterstützen?

Wir beraten dich gerne!

Zurück