Kinder in der Ernährungsberatung

Kinder lieben Süßigkeiten- und das ist ok. Allerdings leiden laut Studien in Deutschland 15 % der Kinder zwischen 3 und 17 Jahren an Übergewicht- Tendenz steigend! Eine unzureichende Ernährungsbildung kombiniert mit Bewegungsmangel erhöhen das Risiko auch im Erwachsenenalter an Übergewicht und dessen Folgeerkrankungen zu leiden. Experten fordern schon lange mehr Ernährungsbildung an Kindergärten und Schulen. Lies hier, was du tun kannst, um Kindern ein bewusstes und nachhaltiges Ernährungsverhalten mitzugeben.

Kinder lieben Süßigkeiten. Allerdings leiden laut Studien in Deutschland 15 % der Kinder zwischen 3 und 17 Jahren an Übergewicht- Tendenz steigend! Was du tun kannst, um Kindern ein bewusstes Ernährungsverhalten mitzugeben, erfährst Du hier!

Cola oder Wasser? Haferflocken oder Cornflakes? Nüsse oder Schokolade?

Der Geschmack von Kindern deckt sich milde formuliert nicht immer mit den aktuellen Ernährungsempfehlungen. Dabei sollte sich natürlich kein Kind an einen strikten Ernährungsplan halten müssen. Dennoch sollte sich irgendwo die Waage halten und der Großteil der Nahrung aus gesunden Lebensmitteln bestehen.

Doch was ist eigentlich gesund? Viele Eltern sind mit dem der Informationsflut bezüglich Ernährung, Bewegung und Gesundheit selbst überfordert und können daher auch ihren Kindern nicht immer gute Ratschläge erteilen. Darüber hinaus gelten für Kinder natürlich andere Zufuhrempfehlungen der Nährstoffe und Grenzwerte, was die Thematik nochmals erschwert. Zudem müssen bei Kindern wie bei Erwachsenen die individuellen Präferenzen, Verträglichkeit und Bedarf berücksichtigt werden. Doch wer geht schon mit seinem Kind zum Arzt weil es zu viel Cola trinkt? Hier setzt die Ernährungsberatung für Kinder an und schafft frühzeitig ein Bewusstsein für die Wichtigkeit gesunder Ernährung.

Ein Ernährungsberater für Kinder verfügt dabei über allgemeine Kenntnisse gesunder Ernährung, sowie über spezifische Anforderungen heranwachsender Körper. Er bringt den Kindern spielerisch im Gruppensetting z.B. in der Schule bei welche Nahrungsmittel in welchen Mengen empfehlenswert sind und bezieht dabei auch den Außer-Haus-Verzehr in Schule oder Kita mit ein. Kinder lernen dadurch auf natürliche Art und Weise grundlegende Eigenschaften der täglichen Ernährung und profitieren ein Leben lang von erlangtem Wissen und Erfahrungen. Das Wichtigste ist dabei allerdings immer noch, dass Bezugspersonen, sowie der Ernährungsberater für Kinder selbst mit gutem Beispiel voran gehen und Kindern ein Vorbild sein können. Die Ernährungsberatung für Kinder ist somit ein elementarer Baustein in der Prävention ernährungsbedingter Krankheiten im Kindes,-sowie im Erwachsenenalter und bietet darüber hinaus für den Berater neue berufliche Perspektiven.

Zusammenfassung

Die Kindheit ist eine sensible Phase für verschiedenste Lernprozesse, die das ganze restliche Leben verankert bleiben. Kinder, die in jungen Jahren ein gesundes Verhältnis zum Essen und Wissen über gesunde Ernährung vermittelt bekommen, können dies mit höherer Wahrscheinlichkeit im restlichen Leben auch umsetzten. Der Ernährungsberater für Kinder begleitet Kinder und Eltern dabei und verhilft ihnen somit zu einer gesünderen Lebensweise.

Autor des Magazinbeitrages

BAlexander Seifried - .Sc. Ernährungsmanagement und Diätetik

Alexander Seifried

  • B.Sc. Ernährungsmanagement und Diätetik
  • Dozent und Tutor der Academy of Sports

Du möchtest mehr über dieses Thema erfahren? Dann empfehlen wir dir diese Weiterbildungen:

Zurück