Dehnen im Schwimmsport

Unter Trainern, Sportwissenschaftlern und Athleten gibt es kaum ein kontroverseres Thema als Dehnen.

Dehne ich mich vor dem Sport oder dehne ich mich nach dem Sport oder muss ich mich überhaupt dehnen?

Wie ist der richtige Ansatz im Schwimmen?

Die richtigen Infos erhältst du in diesem Magazinbeitrag.

Es ist unbestritten, dass ein Sportler Spannung benötigt, um sportliche Höchstleistungen zu erbringen. Es ist auch unbestritten, dass eine ausgefeilte Schwimmtechnik die Basis darstellt, um das komplette Leistungspotential abzurufen. Um eine Schwimmtechnik gut zu beherrschen, muss der Schwimmer allerdings eine hohe Flexibilität besitzen (vor allem im Schultergürtel, Hüftbereich und Fußstrecker). Schwimmen ist eine zyklische, monotone Ausdauersportart. Damit sich der Schwimmer seine Flexibilität bewahrt, muss er sich regelmäßig dehnen. Hierbei stellt sich nicht die Frage, ob vor oder nach dem Schwimmen gedehnt werden soll. Im besten Falle wird beides angewendet.

Dehnen ist nicht nur wichtig, um eine qualitativ hochwertige Bewegungsausführung zu erreichen (optimale Technik), sondern auch um Verletzungen vorzubeugen. Wenn ein Aspekt zur Verletzungsprophylaxe wichtig ist, dann ist das das Dehnen vor UND nach dem Training. Im Schwimmen werden große Muskelgruppen verwendet und eine große Bewegungsreichweite erzielt, da ist es besonders wichtig seine Muskulatur zu lockern und seine Gelenke vor dem Training aufzuwärmen und auch wieder nach dem Training ein cool down auszuführen. Jeder Schwimmer sollte sich 5 Minuten vor und nach dem Training gönnen, um Verletzungen zu vermeiden und seine Beweglichkeit zu bewahren.

Zusammenfassung

Die Ausgangsfragen lassen sich also leicht beantworten. Dehnen spielt im Schwimmsport eine zentrale Rolle (Verletzungsprophylaxe, Beweglichkeit). Der Schwimmer darf und soll sich sowohl vor dem Training als auch nach dem Training dehnen. Muskulatur, Gelenke, Sehnen und Bänder des Schwimmers werden sich sehr darüber freuen.

Du möchtest mehr über dieses Thema erfahren? Dann empfehlen wir dir diese Weiterbildung:

Zurück