Corona Management Maßnahmen

Corona hat uns alle überrascht. Ebenso die weitreichenden Einschränkungen, die mit dieser Pandemie einhergehen. Fitness- und Gesundheitsstudios mussten schließen. Keiner weiß, wie lange. 

Corona hat uns alle überrascht. Ebenso die weitreichenden Einschränkungen, die mit dieser Pandemie einhergehen. Fitness- und Gesundheitsstudios mussten schließen. Keiner weiß, wie lange. Mehr dazu in diesem Blogbeitrag.

Eine große Herausforderung meistern die Betreiber von Fitness- und Gesundheitseinrichtungen in den letzten Wochen. Durch die Schließungen gehen persönliche und direkte Kontakte mit den Kunden komplett verloren. Parallel ergänzen Online-Anbieter ihr Repertoire und bieten teilweise sogar kostenfreie Trainingsmöglichkeiten für Jedermann.

Somit ist es auch während der Akutphase und den geschlossenen Studios wichtig, weiter als Ansprechpartner für seine Mitglieder da zu sein. Zum einen sollten gezielt Kontakte gepflegt und die Kundenbindung aufrecht gehalten werden. Zum anderen muss auch an die Zeit danach gedacht werden. Möglich erhöhte Fluktuationszahlen könnten Vereinzelte schwer treffen. Der Zuwachs von Neumitgliedern könnte ebenso stagnieren oder sogar zurückgehen.
Aber auch die Mitglieder selbst sind privat oder beruflich teils schwer getroffen – besonders finanziell. Da gilt es gemeinschaftliche Lösungen zu finden.

Während den Schließungen können Alternativen, wie etwa Onlinekurse oder direktes Personaltraining zur Verfügung gestellt werden. Ebenso sind Vorträge zu verschiedenen Themen denkbar. Für danach ist ein Good-Will der Anbieter unabdingbar. Die Zeit des Ausfalls kann beispielsweise als kostenloser Gutschein für sich selbst oder zum Verschenken zur Verfügung gestellt werden. Schließlich zahlen die Mitglieder in der Regel weiterhin Ihre Beiträge. Kann man es finanziell meistern kommen auch vorübergehende Stilllegungen von Mitgliedschaften in Betracht. Kleinere Gutscheine über Massagen, Proteinshakes, Solarium, u. a. sind ebenfalls eine gute Lösung.

Zusammenfassung

Wichtig in dieser Zeit ist die Aufrechterhaltung der Kundenbindung, um die Zufriedenheit dieser zu erhalten, sie in dieser Ausnahmesituation weiter zu motivieren und auch um einen Einbruch der Mitgliedschaften möglichst zu vermeiden.

Autor des Magazinbeitrages

Jenny Lenz - M.A. Prävention und Gesundheitsmanagement

Jenny Lenz

  • M.A. Prävention und Gesundheitsmanagement
  • B.A. Fitnessökonomie
  • Dozentin und Tutorin der Academy of Sports

Zurück