Wie finde ich meine eigene Marke als Trainer?

Erfolgreiche Produkte, Menschen und Institutionen haben meist vor allem eines gemeinsam: sie haben sich zu einer Marke entwickelt. Sie werden als Marke erkannt und sind als diese gefragt. Wer sich sein eigenes Business neu aufbauen möchte, sollte für sich selbst eine Markenidentität entwickeln. Hierzu sind einige Überlegungen notwendig, denn eine Marke sollte ALLE Sinne und beide Gehirnhälften ansprechen.

Die linke (rationale) Gehirnhälfte:

  • Was kann ich? Wo liegt meine Kompetenz?
  • Was biete ich? Welchen Nutzen habe ich oder mein Produkt oder meine Dienstleistung für andere?
  • Welche Leistungen soll meine Marke grundsätzlich repräsentieren?

Die rechte (emotionale) Gehirnhälfte:

  • Wie bin ich? Welchen Charakter vertritt meine Marke?
  • Welche Vision vertritt meine Marke? Welche Sehnsüchte schafft diese Vision?
  • Wie trete ich auf? Wie tritt meine Marke in Erscheinung? Denn auch der nonverbale und verbale Kommunikationsstil ist Bestandteil einer Identität.

Mit besonders entworfenen Visitenkarten oder Flyern wird der kinästhetische Bereich bedient. Gut zu wissen für Studio- oder Geschäftsinhaber: Geruch geht am rationalen Gehirn vorbei und direkt in das limbische System. Schon Schopenhauer wusste: „Der Mensch kann tun, was er will. Er kann aber nicht wollen, was er will“.

Zur Erarbeitung und Findung von Begrifflichkeiten, Schlagwörtern und aussagekräftigen Formulierungen helfen folgende kleine Lückentexte, die Du für Dich selbst beantworten solltest:

  • Mein Tun sichert Ihnen….
  • Mein Tun bringt Ihnen….
  • Mein Tun erleichtert Ihnen….
  • Mein Tun steigert Ihre….
  • Mein Tun senkt Ihre….
  • Mein Tun festigt Ihre….
  • Mein Tun maximiert Ihre….
  • Mein Tun erhöht Ihre….
  • Mein Tun spart Ihnen….
  • Mein Tun verhindert Ihre….
  • Mein Tun schützt vor….

Die richtigen Formulierungen zu finden ist wichtig, denn unklar oder unscharf formulierte Identitäten werden nicht als „Marke“ wahrgenommen. Wenn deine Kunden nicht erkennen, wo deine Kompetenzen und Stärken liegen, was dich von anderen Trainern unterscheidet, weshalb sie ausgerechnet dir vertrauen sollten, warum sollten Sie sich für deine Marke entscheiden?

Mit Deiner Marke gibst du Deiner Kundschaft ein Versprechen.

Erschaffe deine ganz eigene Markenpersönlichkeit.

Zurück