Heilpraktiker Ausbildung – so läuft es ab!

Du befindest dich hier:
  • Start
  • Heilpraktiker Ausbildungskosten
CONTENT INDEX PLACEHOLDER

Heilpraktiker Ausbildung – so läuft es ab

Heilpraktiker Ausbildungskosten | Academy of SportsAls Heilpraktiker bist du der Ansprechpartner für Menschen in verschiedenen Lebenssituationen, die sich für alternative und naturnahe Heilmethoden interessieren. Du berätst sie kompetent mit viel Empathie und Fachwissen. Damit du dich in Deutschland offiziell als Heilpraktiker bezeichnen darfst, musst du laut Heilpraktikergesetz die amtsärztliche Prüfung beim Gesundheitsamt bestehen. Auf diese bereitet dich eine fachlich fundierte und strukturierte Ausbildung optimal vor. Vielleicht machst du dir neben dem Wunsch Heilpraktiker zu werden Gedanken über die Ausbildungskosten. Diese Gedanken sind normal und du bist mit ihnen nicht allein. Prinzipiell entstehen Kosten für die Ausbildung und für die Überprüfung beim Gesundheitsamt. Die Höhe der Kosten ist unter anderem von der Ausbildungsdauer und der Qualität abhängig.

Die anfallenden Kosten für deine Heilpraktiker Ausbildung sind kein verlorenes Geld, sondern eine Investition in deine berufliche Zukunft. Sei mutig und entscheide dich für den Start in einen neuen Beruf.


Starte noch heute deine Heilpraktiker Ausbildung!


Ausbildung Kosten Heilpraktiker – damit kannst du rechnen

Um erfolgreich im Beruf zu sein, ist es wichtig, eine fachlich fundierte Ausbildung zu absolvieren, die dir das notwendige Fachwissen vermittelt. Wenn du Heilpraktiker werden möchtest, ist das doppelt wichtig. Denn um als Heilpraktiker in Deutschland zugelassen zu werden, musst du als angehender Heilpraktiker die amtsärztliche Überprüfung beim Gesundheitsamt bestehen. Hierauf kann dich eine anerkannte und moderne Heilpraktiker Ausbildung optimal vorbereiten.

Zu deinen Ausbildungskosten zählen die Gebühren für deine Ausbildung selbst und die Prüfungsgebühren beim Gesundheitsamt. Diese sind von Region zu Region verschieden. Du kannst sie beim für dich zuständigen Gesundheitsamt jederzeit erfragen. Eine gut strukturierte und fachlich fundierte virtuelle Heilpraktiker Ausbildung kostet dich ca. 3.000 Euro. Diese Summe sollte dich nicht erschrecken. Rechnest du bei einer berufsbegleitenden Ausbildung mit einer Ausbildungsdauer von 18 Monaten, dann belaufen sich die monatlichen Kosten etwa auf 167 Euro.
Außerdem investierst du das Geld in deine erfolgreiche berufliche Zukunft. So kannst du als selbstständiger Heilpraktiker bis zu 4.500 Euro brutto pro Monat einnehmen. Du siehst also, die Energie, das Geld und die Zeit, die du in deine Ausbildung steckst, machen sich anschließend bezahlt.

Kannst du die Ausbildungskosten aktuell nicht vollständig aufbringen, dann besteht die Möglichkeit, mit deinem Anbieter eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Außerdem kannst du unter bestimmten Bedingungen Förderungen beantragen.


Ausbildung zum Heilpraktiker – flexibel und ortsungebunden an der Academy of Sports

Heilpraktiker Ausbildungs, flexibel gestaltet | Academy of SportsDu willst Heilpraktiker werden und dabei von Anfang an wissen, welche Kosten auf dich zukommen? Bei uns an der Academy of Sports gibt es keine versteckten Kosten, die dich plötzlich überraschen. Du absolvierst bei uns eine moderne Heilpraktiker Ausbildung, die dich perfekt auf deine amtsärztliche Überprüfung beim Gesundheitsamt vorbereitet.

Hier lernst du alles über allgemeine Krankheitslehre, Anatomie und Physiologie, was du brauchst, um bei der Heilpraktikerprüfung beim Gesundheitsamt souverän zu bestehen. Anschließend kannst du mit diesem Wissen deine Patienten mit viel Empathie und Fachwissen beraten.

Die Ausbildungsgebühren belaufen sich auf 2.850 Euro. Hier sind alle Kosten enthalten, um deinen Abschluss bei uns zu machen. Selbstverständlich kannst du diese Summe auch in Raten bezahlen. Ebenfalls bestehen Fördermöglichkeiten durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit. Solltest du Fragen zur Finanzierung oder der Heilpraktiker Ausbildung an sich haben, dann nimm gerne Kontakt zu uns auf. Du kannst deine Ausbildung 14 Tage kostenlos testen und musst dich erst nach Ablauf dieser Frist endgültig entscheiden. Außerdem hast du die Möglichkeit, die angegebenen Ausbildungszeiten kostenlos zu über- oder unterschreiten. Bedenke immer, dass du mit deinen Ausbildungsgebühren eine sinnvolle Investition in deine berufliche Zukunft tätigst.

Bei der zeitlichen und örtlichen Gestaltung deiner Ausbildung bist du vollständig flexibel. Gestalte alles so, wie es zu deinem persönlichen Alltag passt. Du kannst auch jederzeit ohne die feste Bindung an Semesterzeiten deine Ausbildung starten. Ebenfalls kannst du den Termin für die 2-tägige vor-Ort-Präsenzphase individuell festlegen. Die Ausbildungsinhalte erarbeitest du dir mit einem modernen Medienmix aus schriftlichen Unterlagen, E-Learning und Live-Online-Seminaren. Bei Fragen kannst du jederzeit mit uns über den Online Campus in Kontakt treten.
Eigne dir mit Wissbegierde und Ehrgeiz das notwendige Fachwissen eines Heilpraktikers an. Steige in die spannende und gewinnbringende Gesundheitsbranche ein und berate als Heilpraktiker kompetent deine Patienten.


Starte noch heute deine Heilpraktiker Ausbildung!


Folgende Themen könnten dich ebenfalls interessieren

Wie viel kostet eine Ausbildung zum Heilpraktiker?

Die Ausbildungsgebühren sind von Anbieter zu Anbieter verschieden und können nicht verallgemeinernd bestimmt werden. Sie hängen z. B. mit der Qualität und der Dauer der Ausbildung zusammen. In der Regel bewegen sich die Ausbildungsgebühren um die 3.000 Euro. Es ist empfehlenswert, sich für einen Anbieter zu entscheiden, der seriös alle Ausbildungsgebühren offenlegt. So kommen während der Ausbildung keine versteckten Kosten hinzu. Daher ist es wichtig, sich für einen Anbieter zu entscheiden, der staatlich anerkannt ist, z. B. durch die ZFU (Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht). Durch diese Zertifizierung kann sich der Teilnehmer sicher sein, dass die Lehrmaterialien, Dozenten sowie der Anbieter selbst den Bestimmungen, die im Fernunterrichtsschutzgesetz verankert sind, entsprechen. Die Ausbildungsgebühren können je nach Anbieter auch in Raten bezahlt werden. Außerdem ist eine Ausbildung zum Heilpraktiker unter bestimmten Voraussetzungen förderungsfähig.

Was kostet insgesamt eine Ausbildung zum Heilpraktiker?

Die Kosten für die Ausbildung zum Heilpraktiker setzen sich aus den Ausbildungsgebühren sowie den Kosten für amtsärztliche Prüfung zusammen. Je nach Ausbildungsart können eventuelle Kosten für zusätzlich benötigte Lernmaterialien hinzukommen. Die jeweiligen Ausbildungsgebühren und Prüfungsgebühren können beim gewünschten Anbieter sowie dem Gesundheitsamt erfragt werden. Die Zahlung der Ausbildungsgebühren kann je nach Anbieter in Ratenzahlung erfolgen. Außerdem gibt es bei der Erfüllung bestimmter Voraussetzungen verschiedene Möglichkeiten der Förderung. Teilweise unterliegen die Gebühren einer steuerlichen Absetzbarkeit. Bei der Recherche zu den Ausbildungsgebühren sollte darauf geachtet werden, dass die tatsächlichen Kosten genannt werden. Denn teilweise kommt es vor, dass Anbieter zusätzliche Kosten z. B. für das Unter- oder Überschreiten der vorgegebenen Ausbildungsdauer oder für zusätzliche Lehrmaterialien veranschlagen. Eine transparente Kostenstruktur ist eines der Anzeichen für einen seriösen Ausbildungsanbieter.


Verwaltung und Bildungsberatung der Academy of Sports

Können wir dich unterstützen?

Wir beraten dich gerne!