Was darf ein sektoraler Heilpraktiker Physiotherapie?

Als sektoraler Heilpraktiker für die Physiotherapie verfügst du über eine beschränkte Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde. Dies regelt § 1 Absatz 1 des Heilpraktikergesetzes. Demnach darfst du physiotherapeutische Diagnosen ausstellen und entsprechende Behandlungen vornehmen. Nicht gestattet ist es, naturheilkundliche Rezepte auszustellen sowie invasive Techniken oder Eingriffe, beispielsweise Akupunktur, Blutabnahme oder Infusionen, anzuwenden bzw. vorzunehmen.  Möglich ist es hingegen, privat versicherte Patienten sowie Selbstzahler ohne eine ärztliche Verordnung zu behandeln.