Gibt es einen Ernährungsberater IHK?

Die Abschlussbezeichnung "Ernährungsberater IHK" ist leicht mit einem anerkannten Ausbildungsberuf bzw. IHK-Abschluss (z. B. Sport- und Fitnesskaufmann IHK) oder einer Aufstiegsfortbildung (z. B. Fitnessfachwirt IHK) der DIHK zu verwechseln, ist allerdings etwas völlig anderes. IHK-Bildungshäuser haben die Möglichkeit, sogenannte IHK-Zertifikatslehrgänge anzubieten. Diese haben allerdings keine entsprechende Anerkennung und stellen lediglich individuelle Abschlüsse dieser Bildungshäuser dar und keinen anerkanntes IHK-Zertifikat.

Wir empfehlen daher, eine Ernährungsberater Ausbildung ausschließlich bei einem Spezialanbieter, wie die Academy of Sports einer ist, zu absolvieren. Und die staatliche Prüfung und Zulassung unserer Ernährungsberater B-Lizenz gibt dir die Sicherheit, dich für eine Ausbildung mit hoher Qualität und optimalen Inhalten zu entscheiden.

Bildung muss heutzutage keine reine Vertrauenssache mehr sein. Angehende Ernährungsberater oder in beruflicher Weiterbildung befindliche Ernährungsberater können sich auf unsere staatliche Zulassungen und damit anerkannten Abschlüsse verlassen. Ernährungsberater IHK sind somit nicht automatisch anerkannter oder besser ausgebildete Experten in gesunder Ernährung.

Unsere Ernährungsberater B-Lizenz bildet dich in einer staatlich geprüften und zugelassenen Weiterbildung ganzheitlich im Bereich der gesunden Ernährung aus und macht dich damit zu einer gefragte Fachkraft im Bereich der Ernährung - auch ohne IHK im Zertifikat. Um im Beruf eines Ernährungsberaters tätig zu werden stellte unsere Ernährungsberatung-Ausbildung eine optimale Qualifikation dar.