Braucht man für die Homöopathie den kleinen oder den großen Heilpraktikerschein?

Wer Patienten mithilfe von homöopathischen Verfahren behandeln möchte, ist gut damit beraten, den großen Heilpraktikerschein zu erwerben. Er ermöglicht eine ganze Bandbreite an Schwerpunkten und deckt vielfältige Themen der Naturheilkunde ab. Der sektorale Heilpraktiker für Psychotherapie umfasst prinzipiell die Erlaubnis, rezeptfreie homöopathische Mittel anzuwenden, allerdings nur, wenn diese gezielt für die Therapie psychischer Leiden bestimmt sind. Dazu ist mit dem kleinen Heilpraktikerschein nur das Empfehlen, nicht jedoch das naturheilkundliche Verordnen auf Rezept gestattet.